Skip to content

Gnome-Slideshow aus Hintergrundbildern erstellen

Bisher habe ich für o. g. Problem immer ein extra Programm Namens DesktopNova benutzt, aber bei bi-co.net bin ich heute über ein nettes Script gestolpert, welches aus den Bildern innerhalb eines vorgegebenen Ordners eine Slideshow erstellt und sie im XML-Format speichert. Diese Datei kann man dann einfach in GNOME als Hintergrundbild einbinden, da GNOME diese Funktionalität seit einer Weile direkt implementiert hat. Ich zwar gewusst das es das gibt, habe aber nie verstanden wie diese verdammte XML-Datei erstellt werden muss bzw. wie es automatisch geht wink

"Gnome-Slideshow aus Hintergrundbildern erstellen" vollständig lesen

VirtualBox lässt sich nicht updaten

Falls jemand zufällig mal die Meldung bekommen sollte, dass sich VirtualBox (in meinem Fall 3.2) unter Ubuntu nicht updaten lässt, weil angeblich der Dienst VBoxSVC-daemon noch läuft: Das Problem ist nicht VirtualBox, sondern das Programm Kupfer.

Ursprünglich bei VirtualBox als Bug gemeldet, wurde irgendwann festgestellt, dass das Kupfer-Plugin VirtualBox den Daemon ständig aufruft (siehe Bug-Report) und deshalb das Update nicht gemacht werden kann.

Also einfach Kupfer beenden, dann läuft auch das Update von VirtualBox korrekt durch. Das geht in der Konsole mit

sudo killall kupfer

am einfachsten wink

Datum der Ubuntu-Installation

Wieder mal eine kleine Gedankenstütze für mich…

„Anwendungen”„Zubehör”„Terminal”

Nun kann man sich mit

ls -l /var/log/installer/

die Dateiliste der Installation ausgeben lassen. Das Datum der Dateien sollte dabei dem Tag der Installation entsprechen.

Mein Ubuntu 10.04.1 läuft leider erst seit März 2010, aber Anja ihres (welches ich heute auch mal auf 10.04 gehievt habe) läuft bereits seit Dezember 2008. Nach Adam Riese war das also Version 8.10, mit Updates auf 9.04, 9.10 und jetzt eben 10.04. Problemlos wohlgemerkt!

Ich glaube ich hatte noch keine Windows-Installation, die länger als ein halbes Jahr durchgehalten hat wink von Systemupdates auf ein neueres Release ganz zu schweigen.

tweetbackcheck