Skip to content

Inhalt einer Excel-Zelle ausgeben lassen

Ich bin, wie vermutlich der ein oder andere weiß, Bauingenieur. In der Funktion mache ich hier im Büro überweigend Tragwerksplanungen für allen möglichen (Un-)Sinn…und das Mittel der Wahl ist dabei dann doch oft Microsoft Excel, weil man einfach am schnellsten und mit größter Variabilität verschiedene Berechnungen machen und anpassen kann.

Nun macht es allerdings wenig Sinn, wenn der Prüfingenieur nur ein Ergebnis einer Berechnung hat, ohne die Zwischenwerte prüfen zu können. Ab Excel 2013 gibt es zwar die Funktion formeltext(), allerdings hat die den großen Nachteil, dass Zellbezüge nicht aufgelöst werden. In der Berechnungsformel steht also immer A3/D6/Z123/usw. statt dem Wert, der in der Bezugszelle enthalten ist. Bei uns in der Firma gibt es für so etwas schon seit Jahren ein Visual Basic Script, welches dieses Problem behebt.

Bevor das eigentliche Script kommt noch kurz ein Beispiel, wie das bei der Verwendung aussieht. Nachfolgend eine kleine Beispieltabelle mit den Zelleninhalten:

A B C
1 A = 23
2 B = 5
3 X = =VERKETTEN(formeltext(C3;C3);"=") =B1^B2

In der Ausgabe sieht das dann wiefolgt aus:

A B C
1 A = 23
2 B = 5
3 X = 23^5 = 6436343

Als nette Spielerein werden noch diverse Ersetzungen gemacht, z. B. ^2 zu ² oder * zu einem richtigen Multiplikator-Zeichen. cool

"Inhalt einer Excel-Zelle ausgeben lassen" vollständig lesen

mathematisches Runden

Sachen gibt’s. Meine Kollegin wollte heute etwas wissen, das sie bei Wikipedia gelesen hat, aber von dem sie (und auch ich) noch nie gehört hatten…

Folgt auf die letzte beizubehaltende Ziffer lediglich eine 5 (oder eine 5, auf die nur Nullen folgen), so wird derart gerundet, dass die letzte beizubehaltende Ziffer gerade wird.

Quelle: wikipedia.de

Als Beispiel werden die beiden folgenden Fälle gezeigt:

2,2500 ≈ 2,2 (nach Regel 3 zur geraden Ziffer hin gerundet)
2,3500 ≈ 2,4 (nach Regel 3 zur geraden Ziffer hin gerundet)

Hat davon schon jemals jemand gehört oder das Ding angewendet? Ich wie geschrieben jedenfalls nicht, mir war bisher nur das kaufmännische Runden bekannt und auch Excel und wxMaxima kennen scheinbar nur das kaufmännische Runden.

Falls es jemand in Excel ausprobieren möchte:

=RUNDEN(2.25;1)
=RUNDEN(2.35;1)

Das Eingabebeispiel für wxMaxima lautet wie folgt:

fpprintprec : 2$
2.25;
2.35;

Rechenfehler verschiedener Programme

Nach dem Motto: „Trau keiner Software” bin ich eben zufällig über einen Beitrag bei Google+ gestolpert, bei der ein Nutzer die Gleichung

- 1^2 - 1^2

ausrechnen lässt. Der geneigte Kopfrechner weiß natürlich sofort, dass 1^2 einfach nur 1 ist, als Ergebnis also -2 herauskommen müsste…müsste…denn je nachdem welches Programm man zur Berechnung verwendet, kann das Ergebnis frappierend verkehrt sein…

Excel 2003                       -1^2 -1^2 = 0
LibreOffice Calc 2.4.5           -1^2 -1^2 = 0
Gnumeric 1.10.16                 -1^2 -1^2 = 0
Yahoo                            -1^2 -1^2 = 0
Google                           -1^2-1^2 = (-(1^2)) - (1^2) = -2
Matlab 7.10.0.499 (R2010a)       -1^2 -1^2 = -2
QtOctave 3.2.4                   -1^2 -1^2 = -2 
Freemat 4.0                      -1^2 -1^2 = -2
Scilab 5.4.0alpha                -1^2 -1^2 = -2
Sage                             -1^2 -1^2 = -2
Python 2.7.2                     -1**2-1**2 = -2 
Mathematica 8.0                  -1^2 -1^2 = -2
wxMaxima 5.25.1                  -1^2 -1^2 = -2
R 2.11.0                         -1^2 -1^2 = -2
magma (website calculator)       -1^2 -1^2 = -2

Zumindest für Excel 2003 (welches wir hier in der Firma verwenden) und wxMaxima konnte ich das prüfen, Excel rechnet tatsächlich verkehrt. Inwieweit auch neuere Versionen betroffen ist, weiß ich nicht.

Falls es jemand testen kann/will, darf gerne das Ergebnis in die Kommentare werfen smile

Excel: Zahlen in 0,5er Schritten runden

Will man Zahlen in 0,5er Schritten runden, also z. B.

0,423 -> 0,5
1,343 -> 1,0
3,663 -> 3,5

geht das ganz einfach mit

=RUNDEN(A1/5;1)*5

Will man immer auf- oder abrunden auf halbe Schritte, verwendet man einfach

=AUFRUNDEN(A1/5;1)*5
=ABRUNDEN(A1/5;1)*5

…und nein, das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, habe ich hier gefunden.

SVERWEIS von Excel

Merke: Wenn die Excel-Funktion SVERWEIS seltsame Fehler wie z. B. „#NV” bringt, obwohl der zu suchende Wert wirklich in der Such-Matrix vorhanden ist, dann sollte man die Matrix nach Zahlen bzw. Alphabetisch sortieren lassen.

Ich weiß nicht was der Unsinn soll, aber wenn die Liste nicht korrekt sortiert wurde, dann bringt die Funktion wirklich eine Fehlermeldung eek Microsoft halt…

tweetbackcheck