Skip to content

Inhalt einer Excel-Zelle ausgeben lassen

Ich bin, wie vermutlich der ein oder andere weiß, Bauingenieur. In der Funktion mache ich hier im Büro überweigend Tragwerksplanungen für allen möglichen (Un-)Sinn…und das Mittel der Wahl ist dabei dann doch oft Microsoft Excel, weil man einfach am schnellsten und mit größter Variabilität verschiedene Berechnungen machen und anpassen kann.

Nun macht es allerdings wenig Sinn, wenn der Prüfingenieur nur ein Ergebnis einer Berechnung hat, ohne die Zwischenwerte prüfen zu können. Ab Excel 2013 gibt es zwar die Funktion formeltext(), allerdings hat die den großen Nachteil, dass Zellbezüge nicht aufgelöst werden. In der Berechnungsformel steht also immer A3/D6/Z123/usw. statt dem Wert, der in der Bezugszelle enthalten ist. Bei uns in der Firma gibt es für so etwas schon seit Jahren ein Visual Basic Script, welches dieses Problem behebt.

Bevor das eigentliche Script kommt noch kurz ein Beispiel, wie das bei der Verwendung aussieht. Nachfolgend eine kleine Beispieltabelle mit den Zelleninhalten:

A B C
1 A = 23
2 B = 5
3 X = =VERKETTEN(formeltext(C3;C3);"=") =B1^B2

In der Ausgabe sieht das dann wiefolgt aus:

A B C
1 A = 23
2 B = 5
3 X = 23^5 = 6436343

Als nette Spielerein werden noch diverse Ersetzungen gemacht, z. B. ^2 zu ² oder * zu einem richtigen Multiplikator-Zeichen. cool

"Inhalt einer Excel-Zelle ausgeben lassen" vollständig lesen
tweetbackcheck