Skip to content

wie ich aktuell meine Feeds verwalte

Bei Twitter meinte Robert, er würde gerne mal darüber lesen, wie ich meine Feeds verwalte und lese. Wird also hiermit gemacht. smile

Wer es nicht kennt, eine kurze Erklärung: Bei Feeds handelt es sich um kleine Textdateien, die auf irgend einem Server liegen und automatisch mit neuen Inhalten gefüllt werden, wenn sich beim Anbieter etwas ändert. Ganz klassisch ist das natürlich bei Blogs der Fall, wenn es einen neuen Artikel gibt. Der Leser holt sich dann mittels eines Programms von verschiedenen Anbietern diese Text-Dateien mit einem Programm ab, dass diese Text-Dateien versteht und kann den Inhalt gesammelt bei sich lesen, ohne jede einzelne Seite extra im Browser besuchen zu müssen. Weitere Infos dazu gerne in der Wikipedia.

"wie ich aktuell meine Feeds verwalte" vollständig lesen

Tiny Tiny RSS nur noch per GIT

Wie ich eben im Forum von TTRSS lesen durfte/musste, wird es auf der eigentlichen Seite keine neuen Releases mehr geben. Wer auf dem aktuellen Stand sein möchte, muss sich ab sofort den Code von github.com laden.

I’m not really seeing any point in continuing to make arbitrary trunk snapshots aka “releases” once every few months, so I suggest everyone switch to Git already. This way you don’t stay with broken af_comics or whatever other plugin for literal months if some stupid site suddenly changes its layout.

e: Not sure about this yet: I’m going to deprecate and remove .zip updating components and from now on assume that everyone is on Git. If that’s too hard for you, download .tar.gz snapshots yourself on Github.

Wer kein GIT kann/nutzt/kennt: Auf der Seite gibt es rechts einen Knopf “Download ZIP”. Damit hat man den aktuellen Code und kann in ganz normal per SSH/FTP auf den eigenen Server laden. Also keine große Umstellung, außer das es eben statt festen Release-Versionen ein “Rolling Release” gibt. Es hat vermutlich für Normal-Anwender nur den entscheidenden Nachteil (vermutlich) selbst entscheiden zu müssen, ob/wann man ein Update einspielt.

Feed-Leser analysieren mit Piwik und Serendipity

Vor einer ganzen Weile hatte ich einen Testballon gestartet um zu untersuchen, inwieweit sich Feed-Leser per Piwik analysieren lassen. Das ist insofern nicht ganz einfach, da Piwik dafür keine Möglichkeit vorsieht und ich mich mit Serendipity auch nicht so wirklich gut auskenne.

Nachdem ich dann angefangen hatte, die neuesten 2.0-Testversionen von S9y zu verwenden, hatte ich keine Zeit/Lust mehr, den Code händisch einzupflegen und habe darüber dann auch keine Gedanken mehr verschwendet.

Nun kam es aber durch eine kleine Diskussion im S9y-Forum, dass mir Garvin mal schnell eine kleine Plugin-Vorlage gebastelt hat, mit der man Inhalte an die einzelnen Feed-Artikel anhängen kann und damit eine update-sichere Lösung für den Tracking-Code vorhanden ist.

Nun habe ich mich also die letzten zwei Stunden hingesetzt und serendipity_event_piwik programmiert. Im Moment hat es keinen großen Funktionsumfang und macht praktisch nur das oben erwähnte: Feed-Leser tracken. In zukünftigen Versionen wird aber sicher auch eine Möglichkeit mit eingebaut, den Tracking-Code für Websites zu verwenden, damit dafür kein extra HTML-Nugget-Plugin mehr erforderlich ist.

Wer Zeit, Lust und Interesse hat und sich das Plugin mal ansehen will, schaut bitte im s9y-Board vorbei, da habe ich die erste Version hochgeladen. smile

kleiner Nachtrag: Die Idee für die mögliche Umsetzung habe ich von Felix Schwenzel, vielen Dank nochmal dafür! cool

SSL-Probleme mit Digg

Falls zufällig jemand Digg als Feed-Reader verwenden sollte, möchte ich hier kurz einen kleinen Hinweis geben, über den ich im Gespräch mit Malte gestolpert bin: Digg kann meinen Feed nicht lesen.

Nach Maltes Rückfrage beim Support verhält es sich wohl wie folgt:

The issue is with our rss crawler – the http client library we are using to fetch feeds has a bug in it around SSL…it doesnt allow certificate hosts that dont match up with the hostname of the feed (even though it’s valid!). something we need to fix. my apologies but we hope to have it sorted out soon.

Wenn ich es richtig interpretiere, liegt es wohl daran, dass mein gültiges Zertifikat ein Wildcard-Zertifikat für beliebige Subdomains ist und daher von Digg nicht korrekt erkannt wird. Entweder man wartet also, bis Digg den Fehler behebt oder man müsste sich für die Subdomain, auf der das Weblog (oder allgemein der Feed) läuft, ein eigenes Zertifikat ausstellen, welches für die Subdomain gültig ist.

Da ich ein fauler Hund bin, entscheide ich mich für ersteres. wink

kleiner Piwik-Testballon

Der folgende Hinweis gilt eigentlich nur für meine treuen Feed-Leser: Im Serendipity-Forum kam ein paar mal die Anfrage, ob man denn mit Piwik vielleicht auch die Anzahl der Feed-Leser/Abonnenten ermitteln könnte. Gute Frage.

Ich habe mir daher mal in den Feed ein kleines Tracking-Bild eingebunden um zu prüfen, ob da etwas einigermaßen sinnvolles bei rumkommt. Die Privatsphäre sollte ausreichend geschützt bleiben, da ich (wie hoffentlich bekannt ist) alle IPs in den letzten beiden Blöcken auf 0 setzen lasse.

Falls sich ein realistisches Ergebnis bzw. verwertbare Daten abzeichnen, werde ich die Geschichte mal ordentlich dokumentieren.

tweetbackcheck