Skip to content

wie ich aktuell meine Feeds verwalte

Bei Twitter meinte Robert, er würde gerne mal darüber lesen, wie ich meine Feeds verwalte und lese. Wird also hiermit gemacht. smile

Wer es nicht kennt, eine kurze Erklärung: Bei Feeds handelt es sich um kleine Textdateien, die auf irgend einem Server liegen und automatisch mit neuen Inhalten gefüllt werden, wenn sich beim Anbieter etwas ändert. Ganz klassisch ist das natürlich bei Blogs der Fall, wenn es einen neuen Artikel gibt. Der Leser holt sich dann mittels eines Programms von verschiedenen Anbietern diese Text-Dateien mit einem Programm ab, dass diese Text-Dateien versteht und kann den Inhalt gesammelt bei sich lesen, ohne jede einzelne Seite extra im Browser besuchen zu müssen. Weitere Infos dazu gerne in der Wikipedia.

"wie ich aktuell meine Feeds verwalte" vollständig lesen

Fiery Feeds - ein iOS-Client für Tiny Tiny RSS (und andere Dienste)

Seit einigen Wochen nutze ich auf meinem iPhone Fiery (App Store), um mein Tiny Tiny RSS mit dem iPhone zu synchronisieren und mobil Feeds lesen zu können.

Bevor ihr jetzt aufhört zu lesen, Fiery unterstützt auch Feedly, Feedbin, Minimal Reader, Feed Wrangler, Fever, Feedja, InoReader, NewsBlur, AOL Reader und The Old Reader. Dürfte also für jeden was dabei sein. wink

Zu TTRSS hatte ich ja hier im Blog schon öfter geschrieben. Nachdem der TTReader leider vor einer Weile eingestellt wurde, weil der Programmierer keine Zeit (und Lust?) mehr dafür hatte, war ich wieder lange mit Reeder unterwegs, welches sich dank Fever-Emulation auch mit TTRSS synchronisieren lässt. Allerdings war diese Lösung (für mich) immer recht unbefriedigend.

Vor einigen Monaten bin ich dann, keine Ahnung wie, über o.g. Fiery gestolpert und habe ihn mal getestet. Das Programm bietet unzählige Einstellmöglichkeiten für das Layout, was ich gut finde (andere schreckt es vielleicht ab). Nun, seit damals habe ich Reeder immer seltener geöffnet und seit ein paar Wochen nutze ich es überhaupt nicht mehr. Fiery ist inzwischen mein einziger Feed-Leser am iPhone.

Heute erschien dann auch die Version 1.8, die diverse coole Neuerungen mitbringt, unter Anderem (je nach Dienst) auch das hinzufügen, sortieren und löschen von Feeds direkt in der App, ohne das man den Rechner bemühen muss. cool Einfach mal im Changelog blättern, was es sonst noch interessantes gibt.

Ich bin mit der App jedenfalls sehr zufrieden und kann sie in jedem Fall weiter empfehlen!

tweetbackcheck