Skip to content

kleiner Piwik-Testballon

Der folgende Hinweis gilt eigentlich nur für meine treuen Feed-Leser: Im Serendipity-Forum kam ein paar mal die Anfrage, ob man denn mit Piwik vielleicht auch die Anzahl der Feed-Leser/Abonnenten ermitteln könnte. Gute Frage.

Ich habe mir daher mal in den Feed ein kleines Tracking-Bild eingebunden um zu prüfen, ob da etwas einigermaßen sinnvolles bei rumkommt. Die Privatsphäre sollte ausreichend geschützt bleiben, da ich (wie hoffentlich bekannt ist) alle IPs in den letzten beiden Blöcken auf 0 setzen lasse.

Falls sich ein realistisches Ergebnis bzw. verwertbare Daten abzeichnen, werde ich die Geschichte mal ordentlich dokumentieren.

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : Feed-Leser analysieren mit Piwik und Serendipity

Vorschau anzeigen
Vor einer ganzen Weile hatte ich einen Testballon gestartet um zu untersuchen, inwieweit sich Feed-Leser per Piwik analysieren lassen. Das ist insofern nicht ganz einfach, da Piwik dafür keine Möglichkeit vorsieht und ich mich mit Serendipity auch nicht s

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Robert Lender (@roblen) am :

Robert Lender

Also ich komme gerade aus meinem Feedreader, weil deinen Artikel dort gelesen haben smile

Ich weiß zwar noch nicht, ob ich diese Form von Tracking in meinem Blog mag. Aber bitte teste das und berichte darüber. Auf alle Fälle eine interessante Idee.

Bernd (@bauigel) am :

Bernd

Also ich komme gerade aus meinem Feedreader, weil deinen Artikel dort gelesen haben smile

Das kann/will ich nicht nachvollziehen.

So wie ich es im Moment erfasse, kann ich ohnehin nicht nachvollziehen, ob du aus dem Feed auf die Seite kommst. Die Daten aus Feed und Homepage werden in zwei verschiedenen Daten-Gruppen (in Piwik sind es zwei verschiedene IDs/Homepages) erfasst und es findet keine Verknüpfung der Daten statt. Ich habe das so gemacht, um die tatsächlichen Seiten-Besucher von den Feed-Lesern zu trennen und auch in meinen Tests nicht die normale Statistik zu verfälschen.

Trotzdem schön, dass du meinen Feed abonniert hast. wink

Ich weiß zwar noch nicht, ob ich diese Form von Tracking in meinem Blog mag. Aber bitte teste das und berichte darüber. Auf alle Fälle eine interessante Idee.

Ich hatte die Diskussion auch mit Malte, der mich nochmal auf das Thema angesprochen hatte, da ich eigentlich auch nichts von den Tracking-Images halte. Er war aber der Meinung (was sicherlich auch richtig ist), dass FeedBurner und Konsorten auch nix anderes machen und da stört es auch niemanden bzw. es gibt keinen Opt-Out dafür.

Wie gesagt, ist alles im Moment nur ein Test-Ballon, ob überhaupt vernünftige Daten erfasstbar sind. Ich werde meine derzeitige Lösung in ein paar Tagen auch mal im Forum vorstellen, mal sehen ob andere mitmachen und/oder bessere Ideen haben.

Bernd schrieb auch: Mathias Kellner unplugged: "Vielleicht Vielleicht"

Robert Lender (@roblen) am :

Robert Lender

Du hast mich auf Twitter gefragt, was mich am Feedtracking so stört. Eigentlich gar nichts smile

Wenn ich es richtig verstehe könnte ich rein theoretisch mitloggen, von welcher IP der Feedreader daher kommt. Das mag nicht jeder wollen.

Wenn ich eine Seite lese gehe ich davon aus, dass ich irgendwie getrackt werde, wenn ich meinen Feedreader anwerfe nicht unbedingt.

Aber ich bin jetzt technisch nicht so … was passiert, wenn ich in einer iPhone App deinen Artikel aufrufe, was loggt er da eigentlich mit bzw. was weiß Piwik dann über mich als Leser?

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck