Skip to content

Kurzurlaub in München

Vor zwei Wochen waren Anja und ich für ein langes Wochenende in München. Das wollten wir eh schon lange mal machen und da der letzte Urlaub schon eine Weile her war, packten wir unsere sieben Sachen und fuhren von Samstag bis Dienstag in den Süden. Natürlich waren wir viel zum Geocaching unterwegs, so waren die Fußwege teilweise sehr unorientiert wink aber am Ende kamen wir doch immer an unserem Ziel an. smile

Übernachtet hatten wir im Buddy Hotel, welches direkt am Stachus liegt. Ich zitiere einfach mal meine Hotelbewertung, die ich bei booking.com hinterlassen hatte…

Negativ: Zimmer wirkte leider an einigen Stellen noch nicht fertig, im Schrank fehlte eine Kleiderstange, im WC war eine Fläche noch nicht fertig verkleidet/gefliest. Lautstärke der Klimaanlage war teilweise leider recht laut und gluckerte komisch.

Positiv: War alles sauber und ganz nett eingerichtet. WLAN war sehr schnell und zum Glück ohne irgendwelche nervigen Vorschaltseiten. Kostenloses Frühstück in der Lobby war klein, aber als Start-Happen ok. Wer mehr will, kann im Partnerhotel für 10 € pP frühstücken gehen. Sehr angenehm war die elektrisch verstellbare Matratze. Lage ist sehr gut, man ist zu Fuß in ein paar Minuten am Marienplatz.

Im Wesentlichen waren wir am Sonntag im Olympiapark, wo wir uns das Stadion ansahen und auf den Olympiaturm hoch fuhren und am Montag, weil für den ganzen Tag Regen angesagt war, im Deutschen Museum.

Im Deutschen Museum war an sich sehr interessant und ich habe auch viele Fotos gemacht, aber am Ende war es auch viel zu viel für einen Tag und irgendwann schwirrt einem der Kopf und man schaltet ab. Wirklich sinnvoll lässt sich das Museum mit seinen Außenbereichen (zu denen wir gar nicht gefahren waren) nur über mehrere Tage erkunden, indem man immer mal ein paar Stunden rein geht und einen Teilbereich an schaut. Oder eben gezielt gleich am Anfang zu den Sachen die einen am meisten interessieren. Vielleicht beim nächsten München-Besuch dann. smile

CC-Abmahnungen

Nur ein kurzer Hinweis auf die Artikel von Christoph Langner und Axel Schwenke. Beide wurden für/wegen Fotos abgemahnt, zu denen sie keine korrekte Lizenzangabe gemacht haben. Groß darauf eingehen will ich gar nicht, lest euch lieber die beiden Artikel durch.

Egal ob nun wegen technischer Probleme (ersterer) oder Vergesslichkeit (letzterer), es ist wirklich erstaunlich und erschreckend, welche Möglichkeiten die Abmahn-Mafia versucht auszunutzen, um die Leute zu ärgern. Eigentlich traut man sich schon gar nicht mehr, ein Weblog zu betreiben. normal

Also liebe Leute: Wenn ihr fremde Bilder nutzt, immer die Lizenz beachten, insbesondere wenn die Bilder an sich kostenlos verwendbar sind und nur ein Link/Hinweis benannt werden muss. Ansonsten lieber nach einem anderen Bild suchen. cool

USA 2016: Universal Orlando Resort

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

Heute waren wir bei Universal. Wie auch schon am Vortag hatten wir im Vorfeld Online-Tickets gekauft, welche wir am Automaten drucken mussten. War irgendwie seltsam, entweder hat der Automat etwas verkehrt gemacht oder ich, jedenfalls dauerte es ein bisschen, bis wir die Tickets dann endlich hatten.

Danach konnten wir uns ins wilde Getümmel stürzen. Im Wesentlichen bestand das Getümmel darin, dass ich ein paar Fahrgeschäfte ausprobierte und Anja draußen wartete… wink


Quelle: © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA

Besonders erwähnenswert ist dabei den Spider-Man 3D-Simulator. Geniale Bildqualität und die Beschleunigungseffekte sind extrem beeindruckend gewesen. Bei YouTube kann man sich das ansehen, wirkt aber natürlich ohne 3D-Brille nicht so wirklich gut. wink

Das andere ist der Hogwarts Express, der die beiden Park-Bereiche verbindet und den man daher auch nur mit dem Hopper-Ticket fahren kann. Man sitzt dann im Zugabteil und vor der Tür und an den Fenster ziehen Personen oder Landschaften vorbei und man fühlt sich wirklich wie in einem der Filme oder Bücher. Sehr schön gemacht! Gibt bei YouTube auch ein paar Videos, aber alle nicht besonders gut aufgenommen und meine Fotos wurden wegen der Dunkelheit und den Reflektionen in den Scheiben leider auch nix. Live aber wirklich schön!

"USA 2016: Universal Orlando Resort" vollständig lesen

USA 2016: Walt Disney World

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

Heute ging es dann also zur Disney World. Karten hatten wir mit etwas Planung vor ein paar Tagen gekauft. Hauptsächlich ging es bei der Planung darum, ob man an einem Tag mehr als einen Park schafft, denn dann braucht man für einen Aufpreis eine Park-Hopper-Option. Wir haben uns (im Nachhinein zum Glück) dafür entschieden und so bekam Disney mal eben 170 $ pP von uns.

Unseren ersten Parkbesuch machten wir im Animal Kingdom, welches nur ein paar Fahrminuten von unserem Motel entfernt liegt. Nachdem wir am Schalter unsere Tickets geholt hatten, ging es durch den Hochsicherheitsbereich (Personen- und Gepäckkontrolle wie am Flughafen) und wir stürmten los. Allerdings kamen wir nur zum zentralen Verteilerplatz, da der eigentliche Park erst am 9 Uhr geöffnet wurde.

"USA 2016: Walt Disney World" vollständig lesen
tweetbackcheck