Skip to content

USA 2016: Sawgrass Mills und Fahrt nach Miami Beach

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

Unsere heutige Fahrt führte uns weiter Richtung Süden, auf Miami Beach zu.

Da wir bisher aber noch gar nicht so richtig shoppen waren, machten wir Zwischenstation bei den Sawgrass Mills (Lage bei osm.org). Über 300 Läden auf 221.000 m2 eek Sie ist damit die 8-größte Mall in den USA, die größte ebenerdige Mall der USA und die 2tgrößte Mall in Florida. Faktisch gibt es da alles für jeden. cool

Wir haben uns überwiegend mit herumschauen, bisschen was essen und ein paar Jeans kaufen begnügt. Alles andere braucht man eh als Tourist meistens nicht oder es ist viel zu teuer für die erlaubte Freimenge bei der Rückreise. wink

Nach der Shopping-Extase und etwas Verwirrung, wo nun der Ausgang mit unserem Auto ist, fuhren wir weiter nach Miami Beach, wo wir im Baltic Hotel einzuchecken versuchten. Leider klappte das nicht so recht, da die Frau am Empfang (vermutlich auch die Besitzerin) irgendwie mit dem Kreditkartenleser nicht zurecht kam. Als ich dann beim zweiten Versuch mal zu sah um zu schauen, ob sie alles richtig eintippt, wollte sie doch tatsächlich 1.444 USD abbuchen, statt den eigentlichen 444 USD für 3 Nächte. eek Kein Wunder, dass das nicht ging, sprengte es doch (zum Glück) nach 3 Wochen Urlaub meinen Kreditrahmen. Glück im Unglück, so war mein Geld zumindest schon mal nicht weg. Irgendwie klappte es aber mit meiner Karte trotzdem nicht, also musste Anjas Karte herhalten, mit der es dann zum Glück ging und wir endlich unser Zimmer beziehen konnten. cool

Das Hotel und das Zimmer waren sauber und auch die Frau war sehr nett, aber im Nachhinein betrachtet ist das Hotel leider viel zu weit weg vom interessanteren Süden. Will man nur am Strand liegen, ist es ok, aber für einen Ausflug an den South Beach oder nach Miami rüber ist das nix, da braucht man viel zu lange (wie wir selbst erleben mussten). Andererseits ist South Beach auch sehr sehr teuer, muss man für sich abwägen, was man da lieber macht.

Nach ein wenig Verschnaufen machten wir einen Spaziergang zum Strand und sahen uns ein wenig in der Umgebung um, bevor wir uns bei Burgers & Shakes (lecker lecker lecker) unser Abendessen holten. cool

USA 2016: Kennedy Space Center

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

Nach einem wieder sehr guten und üppigen Frühstück verließen wir Orlando gen Osten, wo uns unser nächstes Ziel erwartete, das Kennedy Space Center, an der Ostküste von Florida (Lage bei osm.org). Die Fahrt von unserem Motel ging recht flott, wir brauchten knapp eine Stunde und schon waren wir da.

Tickets hatten wir schon im Vorfeld online gekauft. Standard-Eintritt kostet 50 USD pP, wobei wir noch eine extra Tour zu je 25 USD gebucht hatten. Dazu später noch ein paar Worte.

"USA 2016: Kennedy Space Center" vollständig lesen

USA 2016: Universal Orlando Resort

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

Heute waren wir bei Universal. Wie auch schon am Vortag hatten wir im Vorfeld Online-Tickets gekauft, welche wir am Automaten drucken mussten. War irgendwie seltsam, entweder hat der Automat etwas verkehrt gemacht oder ich, jedenfalls dauerte es ein bisschen, bis wir die Tickets dann endlich hatten.

Danach konnten wir uns ins wilde Getümmel stürzen. Im Wesentlichen bestand das Getümmel darin, dass ich ein paar Fahrgeschäfte ausprobierte und Anja draußen wartete… wink


Quelle: © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA

Besonders erwähnenswert ist dabei den Spider-Man 3D-Simulator. Geniale Bildqualität und die Beschleunigungseffekte sind extrem beeindruckend gewesen. Bei YouTube kann man sich das ansehen, wirkt aber natürlich ohne 3D-Brille nicht so wirklich gut. wink

Das andere ist der Hogwarts Express, der die beiden Park-Bereiche verbindet und den man daher auch nur mit dem Hopper-Ticket fahren kann. Man sitzt dann im Zugabteil und vor der Tür und an den Fenster ziehen Personen oder Landschaften vorbei und man fühlt sich wirklich wie in einem der Filme oder Bücher. Sehr schön gemacht! Gibt bei YouTube auch ein paar Videos, aber alle nicht besonders gut aufgenommen und meine Fotos wurden wegen der Dunkelheit und den Reflektionen in den Scheiben leider auch nix. Live aber wirklich schön!

"USA 2016: Universal Orlando Resort" vollständig lesen
tweetbackcheck