Skip to content

Google nervt

…jedenfalls die Hintergrundbilder. Noch schlimmer ist die Tatsache, dass man ein Google-Konto bräuchte um dieses zu ändern oder zu entfernen.

Wieder mal ein Fall für Adblock Plus

http://www.google.de/images/background/*
http://www.google.de/logos/classicplus.png

Vielleicht sollte man sich wirklich mal eine Alternative suchen, aber Bing ist auch nicht besser normal

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Horst Schlemmer am :

Horst Schlemmer

Wenn dich Google nervt, benutze halt eine andere Suchmaschiene…
Außerdem ist das Hintergrundbild doch total egal, auf jeden Fall man kann was in google suchen und finden. Da ist doch das Hintergrundbild egal!

der erlöser am :

der erlöser

Google nerft nicht und das Google konto ist erstens schnell gemacht zweitens sicher wenn man kein vollidiot ist und drittens gratis wenn mann also ein hintergrund braucht soll man einfach ein konto machen und nicht irgentwelche leute mit einer meinung zu laber die eh keinen intressiert laugh

Bernd am :

Bernd

Zumindest dich scheint es ja zu interessieren, sonst hättest du ja keinen Kommentar geschrieben.

Emperor of mankind am :

Emperor of mankind

Vernünftige Meinung zum unvernünftigem Thema.

Was mir allerdings Sorgen bereitet, ist die enorme Datensammelwut im Internet.Augenscheinlich dient dieses Konto dazu, meine E-mail Adresse abzuspeichern, wofür auch immer.

Bernd am :

Bernd

Welches Konto will deine E-Mail speichern? Das Kommentarfeld sicherlich nicht, denn da musst du gar keine eingeben.

horst die steife wurst am :

horst die steife wurst

ja, mich nervt google auch sehr, aber es führt ja kaum noch ein weg dran vorbei.

Bernd (@bauigel) am :

Bernd

Der Beitrag ist schon eine ganze Weile alt und das oben bemängelte Problem gibt es entsprechend schon lange nicht mehr wink

Bronie am :

Bronie

Also, es gäbe da schon eine recht gute Alternative zu Google, die (laut eigenen Angaben) keine Infos über einen speichert: ixquick.
Klar, man muss auf Bequemlichkeiten wie diese Auto-Vervollständigung von Suchbegriffen, wie es ja fast überall üblich ist. Allerdings keine nervigen Hintergrundbilder und es ist auch kein Account nötig, um Hintergrund oder Sprache zu ändern.

Geht dich nicht's an am :

Geht dich nicht's an

Naja, mir ist bis jetzt nie aufgefallen das Google Hintergrundbilder hat. (Bis auf die Doodles – aber ich finde diese sind wirklich toll ).
Außerdem kann man ja die Hintergrundbilder mit Googlekonten ändern, was wirklich schön ist, da man seine Bilder aus Picasa verwenden kann.

Bei Bing… zugegeben, da gibt’s Hintergrundbilder/-videos. Diese finde ich persönlich eigentlich ganz schön. Wenn man was dagegen hat muss man halt zu Ask, Google o.ä. wechseln.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck