Skip to content

in Serendipity vom iPhone bloggen

Derzeit ein Proof of Concept, inwieweit sich Serendipity mit dem iPhone versteht bzw. bedienen lässt. Ob ich es effektiv nutzen werde, wird sich sicherlich in Zukunft zeigen.

Grundlage für das Folgende bildet der Beitrag bei airport1.de.

Voraussetzungen:

Ich habe mich bei BlogWriter erstmal für die Lite-Version entschieden um zu testen, ob es überhaupt läuft. Diese kann allerdings keine Bilder einfügen und noch ein paar andere Sachen. Zum Testen oder schreiben von Text-Beiträgen reicht es aber aus.

Einstellungen in BlogWriter:

Dienst:      other Weblogs (oder so)
Service-URL: http://www.your-domain.com/your-blog-path/serendipity_xmlrpc.php

Benutzer und Passwort dürften selbsterklärend sein wink

Erster Test:
Nachdem der Login geklappt hat, kann man dann auch schon die alten Beiträge auflisten lassen oder einen neuen Beitrag schreiben.

Problem:
Was leider in BlowWriter nicht geht, ist das verschlagworten von Artikeln, man kann im Programm nur Kategorien auswählen. Da ich aber nur Tags im Blog verwende, will ich darauf eigentlich nicht verzichten.

Lösungsansatz:
Meine Überlegungen zu einer Lösung zielen dabei auf das S9Y-Plugin serendipity_event_freetag ab, welches die Tagging-Funktion ja zur Verfügung stellt und auch eine Auto-Tag-Funktion bietet. Ich habe also versucht dieses so einzurichten, dass Beiträge vom iPhone automatisch mit Tags versehen werden. Leider klappt das aber über die XMLRPC-Schnittstelle in der aktuellen Version des Plugins nicht. Ich kann den Beitrag zwar hinterher bearbeiten und beim speichern werden die Auto-Tags korrekt erfasst, aber das will ich ja auch nicht ständig machen sad

Ausblick:
In meiner Not habe ich jetzt also mal onli das Problem geschildert und er will sehen, ob er etwas ausrichten kann. Ich hoffe es jedenfalls, denn cool wäre das schon, wenn ich für z. B. Fotos nicht immer Twitter oder Facebook bemühen müsste, sondern direkt hier etwas zeigen könnte smile

Falls sich etwas Neues ergibt, werde ich einfach diesen Beitrag ergänzen.

Update 1:
Wie hier zu sehen ist, klappt das senden von Bildern mit der kostenpflichtigen Version von BlogWriter. Jetzt muss mir onli nur noch einen Hack basteln, damit die Auto-Tags klappen wink

Update 2:
Wie man in diesem Beitrag sieht, scheinen jetzt dank den Anpassungen von onli auch die Auto-Tags zu klappen smile

Damit das geht, muss man (wie onli im Kommentar schon sagt) in der Datei serendipity_event_freetag.php in Zeile 772

if (!isset($serendipity['POST']['properties']) || !is_array($serendipity['POST']['properties']) || !isset($eventData['id'])) {
     return true;
}

gegen Folgendes tauschen

if (!isset($eventData['id']) || !isset($eventData['body'])) {
     return true;
}

…und jetzt testen, testen, testen…

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : in Serendipity bloggen mit dem iPhone

Vorschau anzeigen
Dieser Beitrag stellt mehr oder weniger eine Zusammenfassung der letzten Wochen dar, in denen ich mich mit dem Thema beschäftigt habe… Alles fing (natürlich) mit der Programmwahl und den richtigen Einstellungen in S9y an, gefolgt von einem ersten

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

onli am :

Ok, wenn du mich so in die Pflicht nimmst, dann muss ich wohl liefern.

Ändere in Zeile 772 die Bedingung
if (!isset($serendipity[‘POST’][‘properties’]) || !is_array($serendipity[‘POST’][‘properties’]) || !isset($eventData[‘id’])) { return true;
}

zu

if (!isset($eventData[‘id’]) || !isset($eventData[‘body’])) { return true;
}

Ich konnte nicht ausgiebig testen, ob das nicht unerwünschte Nebenwirkungen hat.
Gruß

Bernd am :

Vielen Dank für die schnelle Antwort smile

Ich werde das bei Gelegenheit mal bei mir einspielen und ausgiebig testen.

Bernd am :

Vielen Dank! Scheint zu klappen smile Kaputt gehen wird schon nix wink

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck