Skip to content

Gewitter verfolgen

Bei Twitter kam mir gestern der Link zu LightningMaps.org in die Finger, einer interaktiven Karte (leider Google Maps) auf der aktuelle Blitze dargestellt werden und anhand unterschiedlicher Farben man erkennen kann, in welche Richtung ein Gewitter zieht.

Die Blitzdaten selbst stammen wohl (soweit ich lesen konnte) von Blitzordung.org.

Ich musste auf der LightningMaps-Seite übrigens AdBlock deaktivieren, da die Blitze sonst nicht angezeigt werden. Prüft das also mal, falls bei euch nix geht. wink

Tipp am Rande für iPhone-Nutzer: Zwar gibt es für iOS keine App (für Android schon), die Seite lässt sich aber recht gut im Browser nutzen. Also einfach Seite in Safari aufrufen und über das Pop-Up einen Link auf dem Homescreen erstellen lassen. smile

Zur Ergänzung möchte ich noch Blids Spion von Siemens erwähnen, welches ähnliche Karten liefert, allerdings nicht so hübsch. Da ich Blids aber schon länger kannte, wollte ich es hier noch mit erwähnen.

OpenStreetMap - damals und heute

Auf mvexel.github.io gibt es einen hübschen Vergleich, wie sich die OpenStreetMap-Karten von 2007 bis heute entwickelt haben.

Toll gemacht und ein gutes Gefühl fürs Ego, zu sehen was “wir” in der Zeit erreicht haben. Das motiviert für die nächsten 7 Jahre. smile

ehemalige NVA-Kaserne bei Gotha

Am Samstag waren Anja und ich in der Nähe von Gotha in einer ehemaligen NVA-Kaserne unterwegs. Eigentlich wollten wir geocachen, aber gleich bei der ersten Station fanden wir nix und so haben wir uns eben nur umgesehen und ein paar Fotos gemacht.

Viel sagen kann ich zu den Bilder nicht. Schaut sie euch einfach an und macht euch selbst ‘nen Eindruck von dem Areal. smile

"ehemalige NVA-Kaserne bei Gotha" vollständig lesen

Bilder der Elefantenanlage gefixt

Ich wollte nur kurz mitteilen, dass ich gestern ein Problem mit einem der Serendipity-Plugins hatte und daher die Links zu den großen Bildern der Gallerie u. a. im Artikel neue Elefantenanlage des Zoopark Erfurt nicht korrekt funktionierten.

Dank der fleißigen Programmierer im Serendipity-Forum konnte das Problem aber schon behoben werden und ein Update für serendipity_event_imageselectorplus sollte morgen in den Quellen verfügbar sein, falls das jemand benutzt.

Ich habe den Bugfix schon mal vorher eingespielt, ihr könnt euch also im Artikel jetzt die Bilder in ihrer ganzen Pracht ansehen. smile

tweetbackcheck