Skip to content

neues Design

Ich hab mal wieder das Aussehen der Seite geändert. Meinungen dazu (sowohl positive als auch negative) sind gerne gesehen.

Wormux 0.8 Final

Habe gerade gesehen, dass Wormux in der nächsten Version erschienen ist.

Inzwischen kann man auch alleine gegen den Computer spielen. Allerdings ist die ganze Sache etwas versteckt implementiert, denn man muss als Gegner-Namen AI-stupid angeben, damit dieser vom Computer gesteuert wird.

Wer Wormux noch nicht kennt, sollte es sich auf jeden Fall einmal ansehen. Im Grunde ist es eine Open-Source-Variante vom guten alten Worms smile Wer sich erst mal ein paar Bilder ansehen möchte, kann dies hier tun.

Im Gegensatz zu Worms ist Wormux auch für verschiedene Betriebssysteme verfügbar! Eine Debian/Ubuntu-Version findet sich z. B. bei getdeb.net und lässt sich problemlos installieren. Die Windows-Version findet sich im Download-Bereich der Homepage.

Viel Spaß damit!

was mich diese Woche bewegt hat

Montag: Eigentlich nichts. Anja war immer noch bei ihren Eltern und ich hab am PC herumgespielt.

Dienstag: Mit einem Bekannten vom Ubuntu-Stammtisch Erfurt (Seite geht zur Zeit leider nicht) war ich erst beim Griechen essen und danach im Masters ((hat scheinbar keine eigene Homepage)) zum Cocktails schlürfen.

Mittwoch: Mit meinem Chef bin ich nach Hamburg gefahren, um im Archiv eines Auftraggebers alte Akten zu durchwühlen. Danach sind wir nach Lauenburg in unser Hotel gefahren. Dort habe ich die wahrscheinlich langsamste Bedienung der Welt gesehen. In den knappen 3 Stunden im Restaurant haben wir den Typen vielleicht 5 mal gesehen. Die längste Wartezeit war glaube ich vom leeren Weizen bis zur Essensbestellung mit mindestens 45 Minuten. Bilder von Lauenburg wird es die nächsten Tage noch geben, hab ein paar schöne Panoramas an der Elbe machen können :smile:

Donnerstag: Mit dem Chef in Geesthacht gewesen um noch ein paar Ordner zu durchwühlen. Wird fast niemandem was sagen, der ein oder andere kennt vielleicht eher das Kernkraftwerk Krümmel, welches gleich in der Nähe liegt. Nachmittags ging es dann wieder nach Erfurt zurück.

Freitag: Auf dem Weg zum Einkaufen an ein paar Kindern vorbei gekommen, die geraucht haben. An sich ja kein Wunder, die waren wahrscheinlich ja noch nicht alt genug, die Warnhinweise auf den Packungen zu lesen.

Samstag: Mit Anja auf Cache-Tour gewesen und sogar ein paar gefunden. Leider war auch einer dabei, den wir nicht finden konnten. Vielleicht ja beim nächsten mal.

Sonntag: Heute sind wir nochmal mit dem Rad losgefahren um ein paar Caches entlang der Gera zu suchen. Nachdem wir gestern schon die ersten zwei gefunden hatten, folgten heute noch N2 bis N5. Hat dann aber auch gereicht, denn bis wir daheim waren, waren 22 km am Tacho abzulesen.

Zeit in Exif ändern

Falls es jemandem so wie mir geht, der mal wieder verpennt hat, in der Kamera die Sommer- oder Winterzeit zu ändern, dem kann jetzt ganz einfach geholfen werden… jedenfalls unter Linux wink

Man muss sich nur das Paket jhead installieren und schon kann man im Terminal mit
jhead -ta+1:00:00 *.JPG
die Zeit um eine Stunde vorstellen. Eine Stunde zurück geht, indem man + durch – tauscht smile

Danach sollte in allen Bilder die Zeit korrekt geändert sein.

GPS-Koordinaten in Bildern speichern

Nachdem Anja und ich jetzt in den Club der eingetreten sind, muss ich natürlich gleich wieder weitere Möglichkeiten der neuen Technik ausprobieren smile

Zuerst einmal möchte ich natürlich die Gelegenheit nutzen und die Koordinaten, an denen ich Bilder mache, auch in die Bilder speichern zu lassen. Damit kann man dann irgendwann später wieder ganz einfach nachvollziehen, wo man das Bild nun eigentlich gemacht hatte.

"GPS-Koordinaten in Bildern speichern" vollständig lesen
tweetbackcheck