Skip to content

USA 2016: Flug nach Miami

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

In aller Frühe ging es heute mit dem Shuttle zum Flughafen, wo wir erst einmal unsere Koffer abgaben. Bordkarten hatten wir gestern schon vom Automaten geholt, da das Online-Ticket aus mir (zu diesem Zeitpunkt) unbekannten Gründen nicht funktionierte und auch die Hotline nicht weiterhelfen konnte.

Danach setzten wir uns erstmal zu Starbucks um etwas zu frühstücken. Zu dem Zeitpunkt beschloss ich dann auch, in Zukunft Dokumentation darüber zu führen, welche Namen mir die Angestellten auf den Becher schreiben. Meinen richtigen schaffen scheinbar die wenigsten im ersten Versuch… sad

Als es an der Zeit war, zum Sicherheitscheck und zum Boarding zu gehen, wurde mir dann auch klar, warum ich online keine Bordkarte bekommen habe. Die Sichtprüfung meiner Bordkarte befand, dass ich in der Lotterie der Spezialkontrolle gewonnen hatte. Daher wurde ich von einem freundlichen Herren beiseite gewunken und als VIP an der Pöbel-Schlange vorbei geführt. Ich hatte ja nix zu verbrochen, daher fand ich die ganze Aktion recht lustig. smile

Nachdem ich dann also gescannt, abgetastet und auch mein Handgepäck gesondert durchsucht war, stand ich knapp 2 Minuten nach der Aussonderung bereits auf der anderen Seite des Sicherheitsbereichs. Dummerweise stand Anja noch auf der anderen und so musste ich warten. Kam doch auch noch ein Herr vom Zoll an der wissen wollte, was ich da so herumlungere. Also alles erklärt. Fragt er mich doch tatsächlich, ob er mich auch nochmal durchsuchen dürfte. eek

Da meine Frau am Horizont nicht zu sehen war, bin ich also brav mitgestiefelt und wurde nochmal gescannt. Mein Gepäck hat sie dabei komischerweise gar nicht weiter interessiert. Ich dachte, gerade sowas sieht sich der Zoll genauer an. Immerhin ging so die Zeit rum und als ich fertig war, kam auch schon fast Anja durch, der ich dann den ganzen Spaß erst auch nochmal erzählte. cool

Das Boarding ging ansonsten recht flott und auch das Platzangebot war wie immer…

Der Flug verlief erwartungsgemäß reibungslos mit den üblichen Wolkenbildern. smile

Gegen 16 Uhr Ortszeit kamen wir dann auch am Flughafen Miami International an und nachdem wir alle Einreiseformalitäten erledigt hatten, machten wir uns auf den recht weiten aber sehr gut ausgeschilderten Weg zu Alamo, bei denen wir über den ADAC (war mit Abstand am günstigsten) bereits vor einigen Monaten einen Mietwagen bestellt hatten.

Nachdem wir auch dort alle Formalitäten erledigt und unser Auto, einen Chrysler 200, in Empfang genommen hatten, machten wir uns auf den Weg Richtung Süden. Da wir am nächsten Tag nach Key West fahren wollten, hatten wir passenderweise gleich ein Motel in dieser Richtung gesucht. cool

Das Travelodge Florida City liegt dabei ideal für Ausflüge zu den Keys oder in die Everglades. Es war sauber und es gab ein gutes Frühstück. Zum Zeitpunkt auf jeden Fall eine Empfehlung.

Als das Zimmer eingeräumt war, machten wir uns auf den Weg in das nahegelegene Einkaufszentrum, wo wir uns mit dem Notwendigsten (Essen, Wasser, SIM-Karte) eindeckten, um die nächsten 3 Wochen überleben zu können. wink

Da es dann auch schon ausreichend spät war (immerhin hatten wir 6 h Zeitumstellung), konnten wir ins Bett gehen in der Hoffnung, den Jetlag durch die Übermüdung einigermaßen auszugleichen… normal

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : USA 2016: Übersicht

Vorschau anzeigen
Nun sind es doch schon wieder eineinhalb Wochen, seit wir aus unserem letzten Urlaub zurück sind. Es wird mal Zeit, Fotos nachzubearbeiten, auszusortieren und unsere Erlebnisse hier im Weblog zu dokumentieren. Es führte uns, wie auch schon 2011, 201

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck