Skip to content

maps.skobbler.de

Es wird mal Zeit, den vor einigen Wochen neu gestarteten Kartendienst der Fa. Skobbler vorzustellen. Skobbler selbst sagt dem einen oder anderen sicherlich schon was von den “Apps” für iPhone und Android.

Beim ersten Aufruf erscheint die Oberfläche sehr aufgeräumt und als Kartenstil wird die Eigenkreation von Skobbler benutzt. Ich finde den recht hübsch und Menschen, die bisher nur Google Maps kannten, werden wohl eine gewisse Ähnlichkeit feststellen können, was für Um- bzw. Einsteiger sicherlich kein Nachteil ist. Wer lieber eine andere Darstellung bevorzugt oder eine Karte benötigt, die Wert auf andere Details legt, kann sich einfach auf dem “Layer”-Knopf an der rechten Seite eine andere Darstellung aussuchen. Ich für meinen Teil finde die Bezeichnung zumindest für die deutsche Sprache falsch gewählt, ich hätte wohl eher “Darstellung” oder “Kartenart” gewählt.

Die Navigation läuft, wie bei Google und allen anderen bekannten OSM-Diensten, am bequemsten per Maus (scrollen mit Rädchen, verschieben mit gedrückter linker Maustaste). Es wird aber auch eine Steuerung über Richtungs-/Zoom-Symbole angeboten.

Ein schöner Vorteil gegenüber GMaps: Man kann mit gedrückter Shift-Taste und linker Maustaste einen Kasten ziehen und es wird automatisch auf diesen Bereich gezoomt. Damit kann man Kartenbereiche viel schneller vergrößern, als über das Rädchen. Ja, ich weiß, dass Google das auch kann mit einer Labor-Erweiterung, aber bei den OSM-Karten (auch auf openstreetmap.org oder openstreetmap.de) geht das ohne Extras tongue

Dabei fällt mir so als Zwischeneinwurf auf: openstreetmap.de hat inzwischen auch einen sehr schönen eigenen Kartenstil für Deutschland smile Aber zurück zu Skobbler.

Über die Suchfunktion in der linken Leiste kann man neben den üblichen Suchbegriffen auch ganze Kategorien anzeigen lassen. Im nachfolgenden Screenshot wären das z. B. alle Lokalitäten, die in den zugehörigen Bereichen (Restaurant, Fastfood, Café, Eis, …) um die Krämerbrücke herum eingetragen wurden.

Natürlich bietet Skobbler auch eine Navigation auf Basis von OSM-Daten an. Das funktioniert recht gut und schnell, hat die Firma durch ihre Mobiltelefon-Programme doch bereits einige Erfahrung in dem Bereich.

Hierbei muss natürlich auch deutlich gesagt werden, dass die Navigation nur so gut sein kann, wie es die Daten aus OSM erlauben. Im Bereich Fußgänger-/Radfahrernavigation wird hier wohl eher OSM die Nase vorne haben, da gerade in dicht besiedelten Bereichen (bzw. Bereichen mit aktiven OSMlern) die Fuß- und Radwege deutlich besser erfasst sind als bei den eingekauften Kartendaten von Google. Da letztgenannter seine Daten vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie bezieht, sind dort die Straßendaten meistens (vor allem in ländlichen Regionen) besser, so dass man trotz der Fortschritte bei OSM manchmal nicht darum herum kommt, eine Strecke über Google zu suchen.

Was bietet Skobbler sonst noch? Mit einem Benutzerzugang kann man sich Favoriten speichern, seinen Verlauf anzeigen lassen und Kartenfehler (Bugs) an Skobbler melden (wie auch über die “Apps”). Wer außerdem bei OSM registriert ist, kann den angezeigten Kartenausschnitt über einen Knopfdruck direkt in JOSM oder Potlatch bearbeiten, um Fehler direkt selbst zu beheben oder Daten zu ergänzen.

Insgesamt eine runde Sache, die vor allem auch sehr flott läuft und die Kartenkacheln sehr schnell darstellt. Mir gefällt’s, euch hoffentlich auch smile

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck