Skip to content

Kanada 2018: von Clearwater nach Lillooet

Alle Artikel dieses Urlaubs finden sich in der Übersicht.

Für den heutigen Tag war nicht viel geboten, unsere Strecke führte uns von Clearwater nach Lillooet. Im Vorfeld hatte ich zwar geschaut was man unterwegs machen könnte, aber außer dem “Chasm Ecological Reserve”: (osm.org) und der Historic Hat Creek Ranch (osm.org) hatte ich nix weiter gefunden. normal Bei letzterem hielten wir dann auch nicht, aber keine Ahnung was der Grund war. Sah glaube ich nicht so spannend aus, als wir daran vorbei fuhren.


Quelle: © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA

Der Chasm Ecological Reserve View Point ist dagegen ganz nett, um sich ein wenig die Beine zu vertreten und den Block über das Tal zu genießen.

Auf dem Weg kamen wir an einer freiliegenden Felswand mit schönen Farben vorbei. Sofern die Koordinaten stimmen, müsste das kurz vor der Historic hat Creek Ranch etwa hier gewesen sein. Außerdem machten wir noch kurz Stopp an einem See, das müsste der Pavillion Lake (osm.org) gewesen sein.

Die weitere Strecke bis Lillooet verändert dann zusehends, es wurde deutlich felsiger und schroffer und es boten sich schöne Ausblicke über die Canyons. Für mich als Fahrer natürlich nicht so gut zu bewundern…

Kurz vor Lillooet kamen wir dann zu unserem Campingplatz, dem Fraser Cove Campground (osm.org), wo wir wie immer im Voraus einen Platz reserviert hatten. Die Anfahrt war etwas dubios, da es einen Feldweg einige Serpentinen hinab ging und auch beim Blick von oben auf den Campingplatz waren wir uns nicht sicher, ob wir hier richtig waren. Aber dann sah man doch das Welcome-Schild und ein paar Wohnmobile und wir wussten zumindest, dass wir hier richtig waren. wink

Unten stand dann auch schon der sehr nette Besitzer und zeigte uns unseren Platz direkt am “Abhang” mit einem sehr schönen Blick auf den Fluss. Leider habe ich aber wohl vergessen, vom Platz Bilder zu machen. normal Der Campingplatz ist insgesamt etwas eng und man muss mit dem Wohnmobil etwas rangieren, je nachdem wie voll es gerade ist. Aber dafür ist er gut gelegen und man hat es (sofern keine lauten Nachbarn da sind) angenehm ruhig. Es gibt auch eine Münzdusche, die immerhin größer ist als das Teil im Wohnmobil wink und sauber war. Von meiner Seite kann ich eine Empfehlung für den Platz aussprechen, falls ihr in der Nähe seit. Einziger Nachteil ist die recht große Entfernung zum Ort, zum laufen ist es recht weit.

Nachdem wir uns mit Strom versorgt hatten, machten wir noch einen kleinen Spaziergang zur nahe gelegenen alten Hängebrücke, über die man auch noch drüber laufen kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck