Skip to content

Bilder nach EXIF-Zeit umbenennen (Mac)

Nochmal etwas für mein Notizbuch: Vor etwas über 5 Jahren hatte ich ein Beispiel gebracht, wie man mit Hilfe von jhead Bilddateien so umbenennen kann, dass die Aufnahmezeit aus den EXIF-Informationen als Dateiname verwendet wird. Wie im anderen Artikel schon erwähnt, kann ich mir aber Terminal-Befehle nie merken und deshalb hab ich auch für dieses Problem mal nach einem Programm für den Mac gesucht, welches eine grafische Oberfläche bietet.

Bei Claus Wanner habe ich dann einen Beitrag über das Programm ExifRenamer gefunden, welches nach einem ersten Test einen sehr guten Eindruck macht.

Das Programm selbst ist unauffällig und liegt einfach im Dock und wenn man Dateien auf das Icon zieht, werden diese mit/ohne Nachfrage umbenannt.

Im obigen Screenshot sieht man übrigens nur die einfachen Einstellungen, im erweiterten Menü kann man noch zig andere Sachen (z. B. automatisches Verschieben) und eigene Namen-Stile einrichten. Insgesamt eine umfangreiche und einfache Möglichkeit, wenn man öfter mal Fotos umbenennen will.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck