Skip to content

USA 2013 - über Cove Fort nach Tropic

Heute verließen wir Moab wieder und unser Weg führte uns Richtung Süd-Westen nach Tropic bzw. zum Bryce Canyon.

Unser erstes Ziel war aber erst einmal Cove Fort (Lage bei osm.org), ein altes Fort (wie der Name schon sagt wink ). Von Moab muss man bis dahin (mit einigen Geocaching-Pausen wink ) knappe 340 km und 4 Stunden Fahrtzeit rechnen.

Gegen 14:30 Uhr kamen wir dann am Cove Fort an, wo wir dann direkt von einem Mitarbeiter der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (oder kurz “Mormonen”) begrüßt wurden. Zum einen wussten wir nicht, dass das Fort von einer Glaubensgemeinschaft betreut wird und zum anderen wussten wir noch weniger, dass man das Fort nur anschauen darf, wenn man die Führung mitmacht normal Aber egal, wir sind da ja weltoffen und deshalb haben wir uns natürlich gerne alles zeigen lassen und der gute Mann war auch sehr nett smile

Nach knapp einer Stunde war der Rundgang vorbei und wir haben viel über die Geschichte des Forts und (natürlich) der Kirche erfahren. Am Ende wollte unser Führer dann zwar gerne noch wissen, ob er denn unsere Anschrift bekommt, damit er uns eine Bibel schicken kann. Da wir aber kein Interesse hatten, gaben wir ihm diese aber dann nicht. Er war uns aber auch nicht böse deswegen (oder er hat es gut versteckt wink ).

Auf dem Weg in Richtung Tropic sieht man dann auch mal wieder ein bisschen Red Rocks smile

Gegen 18 Uhr kamen wir dann in unserem gebuchten Motel, dem Bryce Canyon Inn an. Gebucht hatten wir eigentlich einen Economy Room für 145 $ inkl. Steuer (110 €) für zwei Nächte. Für die Lage und Aufgrund der Bewertungen fanden wir das absolut in Ordnung im Vergleich zu dem, was sonst noch so geboten war an Unterkünften.

Beim Check-In wurde uns dann aber mitgeteilt, dass es wohl einen Fehler bei der Buchung gab und deshalb kein Zimmer mehr frei wäre. Uns wurde dann großzügigerweise ein eigenes Häuschen mit Terrasse zur Verfügung gestellt, welches normalerweise 100 $ pro Nacht kostet cool

Abends waren wir dann noch kurz nebenan im kleinen Supermarkt einkaufen, welcher trotz der kleinen Größe eine ganz gute Auswahl hatte, so dass wir zum Abendessen nicht hungern mussten wink

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : USA 2013 - Übersicht

Vorschau anzeigen
So, wir sind nun seit einer Woche wieder in Deutschland, die Wäsche ist gewaschen, das Zeug weggeräumt und die Fotos sortiert. Zeit, auch mal etwas im Blog über die 3 Wochen USA -Urlaub zu schreiben… In diesem Beitrag werden einfach nur die Bei

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck