Skip to content

USA 2013 - Antelope Canyon und Horseshoe Bend

So, heute ging es dann also wieder weg aus Valle und in Richtung Page (Link zu osm.org). Da der direkte Weg aufgrund einer Straßensperrung allerdings zur Zeit nicht befahrbar ist, muss man einen kleinen Umweg fahren…

Auf dem Weg haben wir dann noch bei der Cameron Trading Post (Link zu osm.org) halt gemacht, weil man da angeblich Souvenirs günstiger einkaufen könne als im NP(National Park), aber uns kamen die Preise teilweise sehr hoch vor, da fanden wir die Artikel im General Store von Grand Canyon Village oder Tusayan auch nicht teurer. Immerhin eine Kleinigkeit zum Frühstücken haben wir uns noch gekauft, damit wir nicht ganz mit leerem Magen die weitere Strecke fahren mussten.

Nebenan gibt es auch noch eine nette Fußgängerbrücke über die Schlucht, aber die Brücke ist leider gesperrt, so dass man nicht drüber laufen kann sad

Danach war dann erstmal wieder ein bisschen Road Trip angesagt…

Kurz vor 14 Uhr (glaube ich, blöde Zeitumstellung) kamen wir dann am Lower Antelope Canyon (Link zu osm.org) an. Bei der Suche nach dem Canyon darf man sich nicht verwirren lassen, da einige Meilen vorher schon ein paar Buden mit Führungen stehen, aber da kann man vorbei fahren, die wollen nur euer Geld wink Man kann wohl auch zum Upper Canyon gehen, aber die einhellige Meinung der Leute ist wohl, dass der Lower Canyon interessanter und sehenswerter ist.

Am Parkplatz steht dann eine kleine Hütte, wo man für teuer Geld eine Führung mitmachen kann. Wer für Fotoaufnahmen länger drin bleiben will und/oder einen großen Tripod hat, benötigt eine extra Erlaubnis, die kostet nochmal ein paar Dollar mehr. Wir hatte ohne Zusatzlizenz 26$ pro Person gezahlt, mit Fotolizenz kostet es glaube ich 35 $ pro Person. Dabei sei nochmal erwähnt, dass man bei der normalen Führung natürlich auch Fotos machen kann soviel man will. Man hat nur einfach nicht so viel Zeit und darf kein Stativ aufbauen.

Da wir mit den Zeiten etwas Glück hatten, ging es dann auch schon um 14:10 Uhr in den Canyon rein. Für kräftiger gebaute Leute wird es an der Stelle kurz mal schwierig wink aber selbst ich inkl. Rucksack hab irgendwie rein gepasst.

Die nächsten 200 Bilder vom Canyon spare ich euch mal, sieht eh alles sehr ähnlich aus. Daher nur mal eine kleine Auswahl, um einen Eindruck zu vermitteln…

Danach ging es über eine hohe schmale Hühnerleiter wieder aus dem Canyon heraus und an der Sonne zurück zum Auto…

Die Tour dauerte knapp 1:15, so dass wir gegen 15:30 Uhr wieder am Auto waren. Da der Tag noch lang war und wir ja morgen schon wieder weiter mussten bzw. wollten, sind wir dann gleich noch zum Horseshoe Bend (Link zu osm.org) gefahren, der gleich um die Ecke liegt.

Etwas nervig ist dort, dass man vom Parkplatz zum Bend noch gefühlt 20 Meilen laufen muss (sind wohl realistisch nur 1.5, aber gefühlt zählt wink ). Von da hat man dann aber einen schönen Ausblick auf den Colorado River…

Danach sind wir dann weiter zu unserem Motel, dem Best Western View of Lake Powell (es gibt noch ein anderes, da muss man genau gucken). Wir waren mit dem Motel insgesamt sehr zufrieden, es gab Frühstück mit Waffles hmmmmmmm und das Personal war auch freundlich. Beim Personal hatten wir wohl etwas Glück, viele beklagen sich auf Bewertungsportalen über die Unfreundlichkeit, aber das interessiert mich bei einer Nacht nun wirklich nicht. Hauptsache das Zimmer ist sauber (war es in unserem Fall) und kostenlos WLAN/Parkplatz sind dabei smile

Preislich war das Best Western absolut in Ordnung, wir zahlten inkl. Steuer 46 $ (knapp 35 €) für eine Nacht. Von unserer Seite gibt es für das Motel auf jeden Fall eine Empfehlung.

Abends sind wir dann nochmal in heiliger Mission unterwegs gewesen, sprich Statistikpunkte für’s Geocaching sammeln wink Unter anderem kamen wir da am Lake Powell vorbei…

Danach haben wir uns noch schnell bei Walmart mit Abendessen und Getränken eingedeckt und dann war der Tag schon wieder gelaufen.

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : USA 2013 - Übersicht

Vorschau anzeigen
So, wir sind nun seit einer Woche wieder in Deutschland, die Wäsche ist gewaschen, das Zeug weggeräumt und die Fotos sortiert. Zeit, auch mal etwas im Blog über die 3 Wochen USA -Urlaub zu schreiben… In diesem Beitrag werden einfach nur die Bei

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dee am :

Also die Grand-Canyon-Colorierung ist ja echt klasse. Und das Foto vom Horeshoe Bend könnte für ein Poster herhalten. smile

PS: Das erste Bild hat nen fehlerhaften title-Tag, weswegen der RSS-Feed nicht mehr korrekt geht.

Bernd (@bauigel) am :

Danke für den Hinweis mit dem Titel, hab ich geändert und sollte jetzt wieder normal funktionieren.

> Also die Grand-Canyon-Colorierung ist ja echt klasse.

Wir waren aber doch im Antelope Canyon wink

> Und das Foto vom Horeshoe Bend könnte für ein Poster herhalten.

Mein Selbstportrait? wink

Bernd schrieb auch: Tiny Tiny RSS mit Reeder (iPhone) synchronisieren

Dee am :

Ach, verdammt. Meinte natürlich den Antelope Canyon. Wer lesen kann …

Auch wenn es sicherlich ganz nett wäre mit Deinem Gesicht, sind die Farben auf dem ohne Dich doch etwas besser. Liegt aber nur an den Farben, nicht an Dir … wink

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck