Skip to content

The Expendables (gesehen)

Wie hier bereits angekündigt, war ich gestern mit nem Kollegen bei The Expendables.

Fazit:


  • Insgesamt waren es wohl mehr Tote, als bei Rambo 1-4 zusammen. Kein Wunder, waren ja auch viel mehr „Gute” in Stallones Team wink

  • Stallone hat mehr gesprochen, als in allen Rambo- und Rocky-Filmen zusammen. Vermutlich haben sie ihn vorher noch zum Sprachtraining geschickt laugh

  • Das Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis nur in einer kleinen Nebenrolle vorkommen wusste ich zwar…aber das diese Rolle bei beiden nur jeweils ca. eine Minute in der gleichen Szene war, hat mich dann doch überrascht eek

  • Insgesamt macht der Film den Eindruck einer Abschiedsvorstellung. Die Hauptdarsteller sehen alle schon sehr mitgenommen aus und man glaubt eigentlich nicht, dass sie nach diesem Film nochmal irgendwo mitmachen würden. Wäre bei manchen Leuten wohl auch besser, Mickey Rourke sieht echt kaputt aus laugh

  • Freunde des gepflegten Action-Kinos können sich das Teil gerne mal ansehen, aber öfter auch nicht. Ein zweites mal habe ich das jedenfalls nicht nötig, denn so gut war der Film dann auch wieder nicht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck