Skip to content

USA 2011 - Teil 3: New York City (2. Tag)

So, nachdem der letzte USA-Beitrag schon fast zwei Wochen zurückliegt, wird es mal wieder Zeit. Diverse Verwandte und Bekannte nerven schon immer wink

Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich einfach fast keine Zeit hatte. Immerhin hab ich es zwischenzeitlich geschafft, alle Bilder korrekt nach Datum und Uhrzeit zu benennen. Wenn man mehrere Kameras benutzt, ist das zwingend notwendig für’s spätere durchblättern/zeigen normal

So, here we go again…

Wir schreiben den 08.05. und unser heutiger Weg führte uns zuerst einmal Richtung Süd-Manhattan, genauer gesagt zur Staten Island Ferry. Ein Bekannter gab mir den Tipp, dass man damit kostenlos fahren könnte und auch noch einen tollen Blick auf die Skyline von Manhattan und die Freiheitsstatue haben sollte. Das mussten wir also natürlich unbedingt machen, man fährt ja gerne kostenlos wink

Schriftzug

Nachdem wir auf der anderen Seite etwa ne Stunde herumgeirrt sind (Fotos machen, Caches suchen und so) ging es wieder zurück nach Manhattan…fragt mich aber bitte nicht, was in der Abfahrthalle der Fähre das folgende Schild bedeuten soll…

…ich bin mir sicher, dass es auf den Toiletten bereits mit weit weniger als 3500 Personen ungesetzlich wird eek

Nach der Ankunft in Manhattan ging es dann an der „West Coast” entlang durch den Battery Park, wo laut dieser Seite auch der Eingang zum Hauptquartier der „Men in Black” sein sollte. Ich habe dann einfach mal einen Polizisten angesprochen (sind ja Freunde und Helfer) und im erklärt was ich suche, aber er muss mich wohl für nen kompletten Idioten gehalten haben. Mag vielleicht auch dran liegen, dass er auch eine schwarze Uniform und dunkle Hautfarbe hatte und dachte, ich will ihn verarschen normal Naja, das Ende vom Lied war, dass ich dann eben ohne Auskunft wieder von dannen ziehen musste.

Weiter ging es dann am Ufer entlang Richtung Norden, von wo aus man einen schönen Blick auf Jersey City hat (Caro mag mich korrigieren, wenn es das nicht ist wink )

Danach ging es querfeldein durch diverse Straßen, wo wir an einem (wie ich finde, wegen der Baumaterialien) sehr interessanten Platz vorbei kamen…

Dann ging es weiter zum Ground Zero, der im Moment einfach nur eine riesige Baustelle ist.

Um die Unglücksstelle herum gibt es natürlich diverse kleine Mahn- und Gedächtnisstellen…

…aber irgendwie hatte ich was anderes erwartet. Was? Keine Ahnung.

Dafür kommt jetzt das vielleicht coolste Bild des Urlaubs wink

Übrigens: Parkplätze sind in New York City Mangelware. Solche Stellplätze wie nachfolgend zu sehen, kosten pro Tag ca. 30 Euro.

Unser Weg führte uns dann weiter zum High Line Park, eine ehemalige Hochbahn, die zum Park umgebaut wurde. Die Anlage zieht sich über mehrere Straßen von Süden in Richtung Norden (ehemalige „West Side Line”), wobei wir leider das Pech hatten, dass noch nicht alles fertig war. Der zweite Bauabschnitt sollte erst nach unserem Besuch eröffnet werden sad Es ist dort trotzdem sehr schön, gerade an den warmen Sommerabenden smile

Als es dann dunkel war, sind wir nochmal am Broadway gewesen, der (bzw. die ganze Werbung) jetzt bei Nacht nochmal einen imposanteren Einruck vermittelt als bei Tageslicht…

Und zu guter Letzt, nochmal zwei Kartenausschnitte von den Wegen, auf denen wir an diesem Tag gewandelt sind. Das erste Bild zeigt hauptsächlich die Strecke der Staten Island Ferry, das zweite Bild unsere Irrwege durch die Stadt (links unten ist der High Line Park).


Quelle: © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA


Quelle: © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA

Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

M am :

Schöner Bericht und tolle Fotos smile

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck