Skip to content

Sonntagszeitvertreib

Gestern waren Anja und ich im Meeres-Aquarium von Zella-Mehlis. Die Anreise ging dank Navi zum Glück spielend einfach :angel:

Das Aquarium ist mit 7 Euro Eintritt für Erwachsene zwar nicht unbedingt das günstigste, aber auch nicht überteuert. Die müssen ja auch irgendwie ihre Kosten decken, daher denke ich mir nichts dabei. Ich hab mir auch eine Fotografier-Erlaubnis für 1 Euro gekauft (wahrscheinlich der erste an diesem Tag) obwohl ich mir schon im klaren war, dass wohl nicht viele Bilder was werden. Aber Versuch macht kluch oder so…

Im Nachgang waren die meisten Bilder also leider wirklich für die Tonne, bei ein paar einzelnen muss ich mal schauen, ob sich mit Bildbearbeitung noch was erreichen lässt. Bei 1600 ISO werden die Bilder halt doch sehr körnig :cwy:

Das Aquarium kann man sich aber ruhig mal anschauen, wenn man zufällig in der Nähe ist. Es ist auf jeden Fall mal einen Besuch wert.

Danach haben wir die verbleibende Zeit genutzt und waren noch beim Geocaching. Eigentlich wollten wir den Cache am gebrannten Stein finden, aber irgendwie haben wir ihn wohl übersehen. Wir hatten aber trotzdem eine schöne Aussicht und ich bin auch mal ganz oben auf den Felsen geklettert, vom wo aus man einen wirklich tollen Blick über den Thüringer Wald hatte :w00t: Bilder dazu gibt es sicher auch die Tage mal noch.

Auf dem Heimweg haben wir dann noch ein paar einfachere Caches gefunden, die man nahezu direkt mit dem Auto anfahren konnte und auch einfach zu finden waren. Für mehr hatten wir Abends keine Lust mehr, schließlich mussten wir ja auch noch was essen und danach Fußball gucken :angel:

Fußball-EM 2008, Gesamtauswertung

So, nachdem gestern das letzte Spiel vorbei war und Deutschland leider verloren hat, muss ich hier mal noch die Ergebnisse unserer EM-Tipprunde festhalten, welche Caschy vor Beginn der EM gegründet hat.

Dank des Außenseiter-Tipps auf Spanien und zweier Tagessiege konnte ich mich noch auf Platz 2 vorkämpfen laugh Für den Visitenkartenscanner hat es dann aber leider nicht mehr gereicht…  :whistle:

Cache-Tour in Franken

Das letzte Wochenende haben Anja und ich dafür genutzt, die fränkische Heimat nach irgendwelchen versteckten Kisten zu durchsuchen.

Teilweise waren die Verstecke bequem zu erreichen und einfach zu finden :w00t: bei ein paar hatten wir gar keinen Erfolg und haben die Schätze nicht gefunden :cwy: Das ist dann schon irgendwie frustrierend, wenn man 15-30 Minuten in irgendwelchen Büschen und unter Bäumen herumkriecht und das bewusste Ziel nicht findet :getlost:

Noch frustrierender wird es dann nur, wenn man heim kommt und die Einträge der anderen Finder im Internet liest, die sich alle freuen wie leicht und offensichtlich der Cache zu finden ist :angry:

tweetbackcheck