Skip to content

New York City 2014 - Flushing Meadows und MoMA

Freitag, 9.5.

Auf dem Weg zu Starbucks sahen wir erstmal noch im 33ten Stockwerk vorbei, wo der berühmte Nikola Tesla ein paar Jahre gewohnt hatte…

Danach ging es weiter zum Flushing-Meadows-Park, der für den heutigen Morgen auf dem Programm. Leider liegt der Park recht weit außerhalb, so dass man vom Hotel mit der U-Bahn fast eine Stunde unterwegs ist. Immerhin muss man (aufgrund der guten Hotellage) nicht umsteigen. smile

Zum Park selbst kann man eigentlich gar nicht so viel sagen, man kann ein bisschen herumlaufen und sich die verschiedenen Bauwerke (kennt man aus Men in Black wink ) und Skulpturen ansehen…

Danach wollten wir eigentlich (so gegen 11 Uhr) in das Queens Museum, welches direkt am Park liegt, aber das machte erst um 12 Uhr auf, so dass wir uns noch etwas im Park herumdrücken mussten. Wollten eigentlich ein paar Geocaches finden, das war aber von wenig Erfolg gekrönt. normal

Danach konnten wir dann ins Museum rein. Angeblich (laut Reiseführer) soll das Museum auch kostenlos sein, wobei eine Spende erwartet wird, aber als wir rein gingen, wurde ganz normal für zwei Erwachsene abgerechnet, von Spende oder ähnlichem stand da nirgendwo was. Egal, was tut man nicht alles für die Kunst (und gespendet hätten wir so oder so was). cool

Insgesamt war das Museum nicht sooooo beeindruckend…wobei wir auch keine Ahnung von Kunst haben. wink Etwas enttäuscht waren wir auch von dem Mini-New-York, denn laut Reiseführer sollte es da alle 15 Minuten einen Tag-/Nacht-Wechsel geben. Passierte aber nicht, obwohl wir definitiv länger als 15 Minuten gewartet hatten. Schade. sad

Wer lieber Tiere anschauen möchte (hätten wir vielleicht auch machen sollen), kann auch nach nebenan in den Queens Zoo gehen. Eines von beiden sollte man aber auf jeden Fall machen, sonst lohnt sich der weite Weg von Manhatten heraus eigentlich nicht, da geht zu viel Zeit für die Fahrerei drauf.

Auf dem von/zur U-Bahn sollte man übrigens den Boden im Auge behalten, damit man die hübschen Mosaiks am Ende der Fußgängerbrücke nicht übersieht. smile

Danach ging es dann erstmal schnell beim goldenen M zum Mittagessen und dann für eine kurze Pause ins Hotel zurück.

Alsbald ging es dann auch weiter zum Museum of Modern Arts, denn da ist Freitag Nachmittag der Eintritt kostenlos und diesen Geheimtipp wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Dummerweise kannten wohl auch gefühlt 5.000.000 andere Leute diesen Tipp und so mussten wir eine ganze Weile warten, bis nach Tickettausch und Klamottenabgabe in den Museumsbereich konnten. Wer es schneller haben will: Lasst alle Jacken und Taschen zuhause, damit spart ihr euch ca. ne halbe Stunde. cool

Insgesamt war der Besuch im MoMA sehr anstregend, es war einfach viel zu voll und entsprechend auch recht laut und hektisch. Will man sich wirklich in aller Ruhe alles ansehen, sollte man definitiv an einem anderen Tag kommen. Wir waren dann auch recht froh, als wir im Schnelldurchgang alle Etagen/Räume angesehen und das Gebäude wieder verlassen hatten. Im Nachhinein bin ich auch recht froh, dass der Eintritt nichts gekostet hat. Wie gesagt…keinerlei Kunstverständnis meinerseits. wink

Danach gingen wir noch in Richtung Central Park spazieren, war aber eigentlich keine so gute Idee, es regnete etwas und da macht das einfach keinen richtigen Spaß.

Wir waren dann noch kurz bei FAO Schwarz, einem riesigen Spielzeugladen. Sollte man mit Kindern besser nicht besuchen… wink

…und bevor jemand fragt: Nein, im Keller bei Apple waren wir nicht. tongue

Zuhause im Hotel hab ich dann noch ein bisschen mit den Kameras gespielt und eine Belichtungsreihe gemacht in der Hoffnung, dass was hübsches dabei heraus kommt. Das ist nun das HDR-Ergebnis mit leichtem Tone Mapping:

Eigentlich ganz nett, der Blick aus dem Hotelzimmer. cool

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : New York City 2014 - Übersicht

Vorschau anzeigen
So, es sind nun alle Artikel im Weblog vorhanden, Zeit eine kleine Artikelübersicht zu machen… Fahrt nach Frankfurt Hinflug und erster Tag Flushing Meadows und MoMA Coney Island, Prospect Park und Brooklyn Botanic Garden Grand Central Term

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck