Skip to content

USA 2013 - Fazit

Knapp 2,5 Monate nach unserer Rückkehr aus den USA sind nun also alle Tage sowohl im Weblog als auch im Bildarchiv abgearbeitet. Alle Fotos sind (soweit möglich) mit GPS-Koordinaten versehen, nach Datum/Uhrzeit umbenannt und alle Panoramas zusammengebaut. Wenn man das mal mit dem letzten USA-Urlaub 2011 vergleicht (bei dem ich leider über ein halbes Jahr gebraucht hatte um alles fertig zu machen normal ) war ich richtig schnell wink

Im Nachhinein kann ich sagen, der Aufwand, einen eigenen Reiseführer zu schreiben, hat sich gelohnt. Wir konnten im Grunde unseren gesamten Urlaub danach abfahren und wussten meistens immer, was es für Highlights gibt und wo wir hin müssten, ohne uns unterwegs durch irgendwelche dicken Schinken quälen zu müssen cool Außerdem konnte man Ergänzungen einfach in das Büchlein hinschreiben und so hatte man gleich eine aktualisierte Version smile

Für die Kostenübersicht des Urlaubs hab ich wieder mein bewährtes kleines schwarzes Notizbüchlein verwendet, in dem wir jeden Tag die Aktivitäten und Ausgaben fortgeschrieben haben. So hatten wir immer einen ganz guten Überblick, welche Unsummen uns der Urlaub schon gekostet hat cry

Bei Twitter und/oder Facebook werden wohl einige bemerkt haben, dass ich recht oft bei Foursquare eingecheckt hatte. Ich hatte mir im Vorfeld überlegt, mittels IFTTT diese Check-Ins automatisch in den Google Kalender übertragen zu lassen. Aber das klappte irgendwie nicht besonders gut, so dass sehr oft die Tage/Uhrzeiten nicht stimmten und man nicht so richtig nachverfolgen konnte, wann man wo war. Da hatte ich mir mehr erhofft. Naja, man lernt ja daraus.

Der Urlaub an sich war, wie man hoffentlich aus den Berichten und Fotos sehen konnte, toll cool und auch wenn man während des Urlaubs oder im nachhinein feststellt, dass es an manchen Punkten doch nicht so gepasst hat mit der Planung (gehört auch irgendwie dazu wink ) bin ich doch insgesamt sehr zufrieden wie alles war smile

Als nächstes steht dann noch die Erstellung eines oder mehrerer (vermutlich 2-3 wegen der vielen Fotos) Fotobücher an, wie wir es schon mit dem letzten USA-Urlaub gemacht hatten. Der Aufwand und das Geld dafür lohnt sich auf jeden Fall, denn auch die vorhandenen Bücher nehmen wir immer wieder mal gerne her um darin zu blättern und in Erinnerungen zu schwelgen smile

…und damit schließe ich nun also die Serie zu USA 2013 und bedanke mich bei allen Lesern und Kommentatoren für die Aufmerksamkeit smile

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : USA 2013 - Übersicht

Vorschau anzeigen
So, wir sind nun seit einer Woche wieder in Deutschland, die Wäsche ist gewaschen, das Zeug weggeräumt und die Fotos sortiert. Zeit, auch mal etwas im Blog über die 3 Wochen USA -Urlaub zu schreiben… In diesem Beitrag werden einfach nur die Beiträ

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck