Skip to content

OpenOffice 3.0 für Ubuntu 8.10

Wer sich für Intrepid Ibex das aktuelle OpenOffice installieren möchte, kommt leider um zusätzliche Quellen nicht herum, da es die neueste Version des kostenlosen Office-Paketes nicht mehr rechtzeitig zur Fertigstellung und damit zur Aufnahme in das Release geschafft hat.

Bei Sven bin ich nun über eine einfache Möglichkeit gestolpert, wie man dieses Problem beheben kann.

Einfach die /etc/apt/sources.list mit root-Rechten im Lieblingseditor öffnen und folgende Zeilen als Quellen angeben:

deb http://ppa.launchpad.net/openoffice-pkgs/ubuntu intrepid main
deb-src http://ppa.launchpad.net/openoffice-pkgs/ubuntu intrepid main

In Synaptic geht dies natürlich auch: Einstellungen – Paketquellen – Software von Drittanbietern und dort die zwei Zeilen hinzufügen.

Danach kann man wie üblich aktualisieren und das Update installieren lassen.

Es kann vorkommen, dass das Update wegen fehlender Pakete zurückgehalten wird. Dann muss man einfach die nötigen Pakete nochmal installieren, dann werden die fehlenden Pakete mit installiert.

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : Zugriffsstatistiken

Vorschau anzeigen
Heute hab ich mal die Zugriffe der letzten Tage nachgesehen… Hab dann mal geschaut, was am 30.10.2008 wichtiges los war und die Referrer analysiert. Ubuntu 8.10 “Intrepid Ibex” wurde veröffentlicht Die Leute sind über Google be

Bernds Rappelkiste am : OpenOffice 3.0 für Ubuntu (nochmal)

Vorschau anzeigen
Nachdem jetzt ein Update hereinkam, welches meine vorhandene V3 mit der älteren V2.4.1 überschrieben hat, musste ich mich nochmal ran setzen um die neueste Version für Ubuntu zu bekommen. Da die Quellen aus diesem Beitrag scheinbar nicht mehr klappen b

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Udo am :

Du bist ja fix! wink

Zeile lief problemlos ruter. 2. Zeile brachte folgendes:
…$ sudo apt-get dist-upgrade
Paketlisten werden gelesen… Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
Lese Status-Informationen ein… Fertig
Berechne Upgrade …Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.

Nüscht tut sich. Habe auch mal probehalber die beiden Zeilen oben in /etc/apt/sources.list.distUpgrade
eingetragen. Synaptic neui gestertet, neu die Paketinfos geladen: kein Ergebnis.
Werde wohl nicht umhinkommen, 2.4 zu deinstallieren und dann 3.0 neu zu installieren. :dizzy:

Nochmals danke!

Bernd am :

Wenn bei dem zweiten Befehl gar keine Meldung kommt, dann hast du entweder V3 schon installiert oder er findet die Quellen nicht. Oder zeigt er dir in Synaptic die Version 3 korrekt an in der Programmliste?

Udo am :

Die zeigt es eben leider nicht. Synaptic behauptet steif und fest, 2.4 sei die neueste Version.
Das ist es ja, was mich so wundert.

Kann es sein, dass durch die letzte Paketaktualisierung von OO Montag dieser Woche da irgendwas überschrieben wurde etc, was nun zu diesem merkwürdigen Verhalten führt?

Bernd am :

Ich denke, du hast die Quellen einfach nur an die falsche Stelle eingetragen, so dass sie nicht erkannt werden. Weiter oben hast du etwas von /etc/apt/sources.list.distUpgrade geschrieben. Die Datei sollte aber eigentlich /etc/apt/sources.list heißen.

Bernd am :

Hab gerade ein Update machen wollen und da wird tatsächlich OpenOffice 2.4.1 installiert, obwohl Version 3 bereits installiert ist. Da passt wohl etwas an den Fremdquellen nicht. Bin jetzt auch etwas verwundert.

Udo am :

Nochmals vielen Dank.

Werde es so machen, wie du in 14. verlinkst.

Ach ja: die Quellen hatte ich vorher natürlich schon in /etc/apt/sources.list eingetragen.
Das zweite war nur in der Hoffnung, dass es vielleicht daran liegen könnte. Man weiß ja nie…. Werde ich sofort auskommentieren.

:blink:

markus rupp am :

hallo bernd
du bist ja schnell im Antworten. Vielen Dank ich werde es mal versuchen. Muss mal schlau machen was genau Jar ist. JAVA ist auf jedenfall installiert. Da hab ich geprüft. gruss und danke markus

Bernd am :

JAR ist einfach eine Java-Datei. In der Konsole kannst du die Datei mit java -jar dateiname.jar starten. Da kannst du auch prüfen, ob ein Fehler kommt.

antenerbe am :

Besten Dank. Supper hilfreich und funktioniert

Bernd am :

Kannst du im Terminal mal

sudo apt-get update sudo apt-get dist-upgrade

machen? Eigentlich sollte dann alles installiert werden. Ich hatte das Problem aber auch schon mal bei einer älteren Version, da musste ich OpenOffice entfernen und neu installieren, damit die aktuelle Version läuft.

Hast du in Synaptic auch mal deine Abhängigkeiten geprüft, ob da eine Warnung/Fehlermeldung steht?

Udo am :

Moin Bernd,
danke für den Tipp.

Jedoch bei mir haut es nicht hin:
.. Danach kann man wie üblich aktualisieren und das Update installieren lassen…
Und genau da haperts bei mir, und zwar vollkommen.: :sad:
Synaptic tut es nicht, obwohl die beiden Zeilen korrekt eingetragen sind (habe ich mit dem Editor nachgesehen). Die Kästchen “Zur Aktualisierung vormerken” sind ausgegraut. Ich kann die OO-Pakete ausschließlich deinstallieren. sad
Weiß du Rat?
Kann es damit zusammenhängen, dass am Montag eine Aktualisierung von OO über die Paketverwaltung lief?

Danke udn Grüße

Udo

markus rupp am :

Hallo Bernd
Es scheint , dass Du einer der ganz wenigen im Netz bist der wirklich was von Ubuntu weiss und versteht. Ich habe mit Deiner Anleitung OO3.0 (als Anfänger) gut und schnell installieren können. Vielen Dank. Darf ich fragen ob du ev. auch so was einfaches hast für den Ultramix DJ programm welche auf Windows per doppelclick einfach zu installieren ist. Bei Linux … hm….. eben nichts für Anfänger (http://www.ultramixer.com) . Vielen Dank Markus Rupp

Bernd am :

Hallo Markus!

Ich kenne mich eigentlich auch nicht aus, ich schreibe es nur immer auf, wenn ich etwas gefunden hab, das mir hilft :biggrin:

Zu deinem Problem: Bei diesem UltraMixer handelt es sich um ein Java-Programm, d. h. du musst Java installiert haben, dann kannst du die JAR-Datei einfach starten. Falls du damit noch Probleme haben solltest, kannst du dich ja auch mal per ICQ melden, meine Nummer steht im Impressum.

Tom am :

vielen Dank für deine Anleitung auch der Link mit der sudo Anweisung war sehr hilfreich da OO 2.4.2 bei mir immer wieder mal abgestürzt ist.

Ich hoffe Open Office 3 ist stabiler unter Ubuntu 8.10

Bernd am :

Ich benutze es privat wenig, da wir auf Arbeit mit MS-Produkten vorlieb nehmen müssen. Aber Abstürze hatte ich eigentlich nie mit der 2er Version.

Scatterd am :

Warum Ubuntu rockt!…

Gestern habe ich davon berichtet, dass ich im Zuge meiner Neueintichtung des PC neben Windows XP noch Ubuntu installiert habe. Und es gefällt mir bisher ganz gut. Alles funktioniert wunderbar und läuft schön glatt.
Wer es nicht kennt: Ubuntu ist ein…

Benny am :

Hallo Bernd,

vielen Dank für deine “Schritt für Schritt” – Anweisung. Hat alles super geklappt! Bin noch Neuling bei Ubuntu, und bin für solche Hilfen sehr dankbar.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck