Skip to content

Full-Text RSS

Ich habe mir heute mal oben genanntes Script von fivefilters.org auf „meinem” Server installiert.

Was das macht?

Nun, es gibt Seiten, die bieten ihren Lesern nur gekürzte Feeds an. Das macht bei einer mehrzeiligen Einleitung (aus der man das Relevante lesen kann) vielleicht noch Sinn, aber in machen den meisten gekürzten Feeds stehen einfach nur die ersten paar Wörter/Zeilen des gesamten Beitrags. Nur steht da leider selten etwas wichtiges sad

Hier steigt nun „Full-Text RSS ein. Es nimmt die Adresse aus dem Feed, liest die Internet-Seite ein auf die der Feed verweist und schreibt dessen Inhalt in einen neuen Feed.

Dadurch kann man in den meisten Fällen den kompletten Text dann wieder direkt im Feed-Reader lesen.

Und falls das hier jemand liest, der gekürzte Feeds anbietet: Nachdenken!

Ich bin der Meinung, gekürzte Feeds verärgern und vertreiben Stamm-Leser.

Trackbacks

stadt-bremerhaven.de am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

Bernds Rappelkiste am : Full-Text RSS 2.1

Vorschau anzeigen
Irgendwie ist vollkommen an mir vorbei gerauscht, dass FiveFilters eine neue Version von Full-Text RSS herausgebracht hat. Vorgestellt hatte ich das Script ja schon mal. Die Änderungen lesen sich recht interessant: 2.1 (2010-09-13) Better content extracti

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dee am :

Volle Zustimmung! Daher lese ich aus Prinzip keine (privaten) Feeds, die nur eine kurze Einleitung bieten. (Ausnahmen sind kommerzielle Angebote wie Pro-Linux, die ja auch von den Webseitenbesuchen leben.)

Bernd am :

Würden die Seiten wenigstens eine ordentliche Zusammenfassung für die Artikel im Feed anbieten, damit man weiß ob es sich lohnt die Seite zu besuchen, würde mich das gar nicht so stören, dann könnte ich sogar auf das o. g. Script verzichten. Aber wenn ich bei manchen (auch großen/bekannten) Seiten sehe, was da im Short-Feed steht, ist das nur noch Leser-Vergraulung pur.

Stefan M. am :

Ich nutze TinyTiny RSS schon lange und bin grosser Fan. Das Full-Text Feature kannte ich definitiv noch nicht und hört sich extrem genial an, da ich gerade rund 10 Kurzfeeds habe und mich immer daran nerve.

Kann man das Teil irgendwie testen, ob es mit den Feeds geht ohne sich zu reggen?

Bernd am :

Wenn du dir nicht sicher bist, teste den Feed doch einfach bei fivefilters. Man muss sich dort nicht unbedingt registrieren. Oder du machst es eben so wie ich und installierst dir das Script direkt auf deinem Server, habe ich auch so gemacht. Dann kannst du testen und machen, wie du willst smile

Stefan M. am :

Hum, also mal 10$ ausgegeben, auf eigenen Server geknallt. Ich darf trotzdem nur 4 Items abfragen und nicht 10, sonst brauch ich API Key?

Weiterhin habe ich gerade 8 Kurz Feeds getestet. Keiner lief. 2 Darunter waren sogar Wordpress Feeds und einer Typo3.

Was kann das Teil eigentlich?
verlorenes Geld und definitiv ein NoGo.

Bernd am :

Du brauchst die 10 USD nur zahlen, wenn du die ZIP-Datei herunterladen willst. Wenn du mal im Abschnitt “Installation with the Bazaar client” schaust, steht beschrieben wie du dir die Quelldateien direkt herunterladen kannst. Erfordert etwas mehr Aufwand, aber zahlen musst du dann nichts.

Wenn du das Script auf dem eigenen Server laufen lässt, bist du auch nicht an die Beschränkungen des gehosteten Dienstes gebunden.

Bernd am :

Was die Funktionalität des Scripts angeht: Die meisten der von mir getesteten Seiten gehen. Es kommt eben sehr darauf an, wie die “richtige” HTML-Seite aufgebaut ist.

Besser als gar nix ist es auf jeden Fall und etwas besseres/einfacheres kenne ich nicht.

Sven am :

Ich kann dazu nur den RSS Extender von Lars empfehlen:
http://www.larsformella.de/portfolio/programme-software/rss-extender/

der is opensource. d.h. seine lieblingsfeeds kann man selbst hinzufügen. wink

Bernd am :

Ich weiß, ich habe ja selbst schon für den RSS-Extender ein paar Configs beigesteuert wink Leider hat das Teil so seine Probleme mit den Feed-Arten. Wenn man z. B. einen Atom-Feed umwandeln lässt, werden die Atom-Tags in den RSS-Feed übernommen, wodurch der Feed ungültig wird. Je nach verwendetem Reader sieht man dann den Inhalt nicht.

Ich hatte das Problem auch schon an Lars gemeldet, aber er konnte mir da leider auch nicht weiter helfen, da er das Script auch nur vor urzeiten für sich “zusammengeschustert” hatte. Und ich habe weder Zeit noch Lust, da zu hantieren wink

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck