Skip to content

Abmahnung wegen Bild

Carsten bekam letzte Woche Post vom Anwalt, weil er von irgendeiner Rezepte-Seite ein Bild kopiert hatte. Da bleibt einem doch fast die Spucke weg, wie weit die Leute jetzt schon gehen :sick:

Sicherlich, das Recht liegt beim Urheber der das Bild gemacht hat. Aber 700 Euro für das Bild eines Wiener-Würstchens auf einer privaten Seite, die für Werbezwecke/Einnahmen eher uninteressant ist? Zwischenzeitlich ging das Thema natürlich durch diverse Blogs, wie man an den Kommentaren/Reaktionen in dem Thema sieht und auch Spiegel Online hat sich Carstens Problem angenommen und über das Abmahn-Problem einen umfangreichen Bericht veröffentlicht.

Da kommen wir fast wieder zu meinem Beitrag von vor ein paar Tagen. Was darf man in einem Blog schreiben? Lustigerweise hatte ich den Beitrag einen Tag vor Carstens Abmahnung geschrieben…

Von hier aus jedenfalls noch viel Glück für Carsten auf dem weiteren Weg und das sich die Sache hoffentlich in Wohlgefallen auflöst!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck