Skip to content

Panorama-Bilder unter Linux

Nachdem letztens beim Skifahren die Profis mit den Spiegel-Reflex-Kameras ein paar schöne Panorama-Fotos unter Windows gebastelt haben, dachte ich mir “Das muss doch unter Linux auch gehen!”

Heute habe ich mich also mal eine Stunde hingesetzt um mit den Fotos vom Schneegestöber vor 2 Tagen etwas zu basteln.

Grundlage waren folgende zwei Fotos:

Schneegestöber 1 Schneegestöber 2

Als Programm für den Einsatz bin ich auf den Hugin Panorama Creator gestoßen, welcher dankenswerterweise Freeware ist und sowohl für Linux als auch Windows zur Verfügung steht :w00t:

Erst habe ich mal ein bisschen selbst herum gespielt, aber es kamen keine vernünftigen Ergebnisse heraus, also musste eine gute Anleitung her wink Bei Wikipedia bin ich dann auf eine Anleitung von panoclub.de gestoßen, mit der ich mein Problem angegangen bin und mit der ich auch endlich mal verstanden habe, was ich da eigentlich mache laugh

Das Ergebnis aus Hugin war dann eine Mischung aus beiden Bildern mit viel schwarzem Rand, aber den hab ich dann einfach noch schnell mit GIMP abgeschnitten.

Das Ergebnis war dann folgendes Bild:

Schneegestöber Panorama

Für einen ersten Versuch doch gar nicht mal schlecht, oder? smile

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

ste am :

autostitch mit wine ist auch zu empfehlen, total einfach.
http://www.cs.ubc.ca/~mbrown/autostitch/autostitch.html

Wolfgang am :

Ich bin auch ein Linux-Freak und bearbeite meine Fotos mit Gimp. Für Panorama-Fotos führt aber kein Weg an Autostitch unter Windows vorbei. Einfach Auflösung angeben und die Fotos (ohne Reihenfolge!) und das Ergebnis ist PerfekT laugh. An dieser Stelle ist Linux sinnnlose Zeitverschwendung :cry:.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck