Skip to content

Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Wer oder was treibt die Beschleunigung der modernen Zeit eigentlich an? Ist sie ein gesellschaftliches Phänomen oder liegt alles vielleicht doch nur an unserem mangelhaften Zeitmanagement? In seinem Dokumentarfilm begibt sich der Filmemacher und Autor Florian Opitz auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Wo ist sie nur geblieben, die Zeit, die wir mühsam mit all den neuen Technologien und Effizienzmodellen eingespart haben?

Der Film lief gestern auf Arte und ich fand ihn sehr interessant, erkannte ich mich doch in vielen Situationen selbst. Wer will, kann ihn sich im Streaming auf der Homepage oder bei Arte ansehen (dauert etwa 97 Minuten), alternativ wird er am Mittwoch, 22. Januar, um 20:15 Uhr Dienstag, 11.02. um 1:20 Uhr nochmal im TV wiederholt.

Sollte man sich vormerken!

2014-01-30: Termin der Wiederholung korrigiert

5. Bielefelder Hörsaal-Slam - Julia Engelmann

Das folgende Video wurde vor einigen Tagen bei stern.de wieder ausgekramt und ging in den letzten Stunden auch schon ein paar mal durch meinen Facebook- bzw. Twitter-Stream. Es ist ursprünglich von Mitte 2013, aber wie sagt es der Autor so schön:

Und für alle Nörgler, die jetzt sagen: Der Clip ist doch so alt, was kramt ihr so vermodertes Zeug aus der Kiste? Das mag schon stimmen. Aber, hey: Es gibt so viel mehr Müll als Perlen im Web, da schadet es nichts, die eine oder andere aufs Neue hervorzuholen und ein wenig zu polieren. Auf dass sie lange glänzen möge!

Das stimmt wohl und deshalb möchte ich es hier ebenfalls erwähnen. Viel Spaß damit! smile

tweetbackcheck