Skip to content

Archivieren-Funktion von Mail nutzen (OSX)

Bei Twitter bin ich heute über den Artikel Gmail: Kompromissloses Archivieren in Apple Mail gestolpert, in dem beschrieben wird wie man den Archivieren-Knopf der Mail.app so einstellen kann, dass die Nachricht in den korrekten Google-Ordner “Alle Nachrichten” verschoben wird.

Eigentlich ganz einfach:

  1. Mail beenden.
  2. Im Ordner ~/Library/Mail/V2/MailData/ öffnen wir die Datei Accounts.plist mit einem Texteditor (wie zB TextWrangler).
  3. Im betreffenden Mailkonto (falls mehrere vorhanden sind), suchen wir nach dem Key „ArchiveMailboxName“ und ändern den Wert von „Archive“ auf „[Gmail]/Alle Nachrichten“.

Beim nächsten Start wird der Ordner „Alle Nachrichten“ unter „Archiv“ angezeigt und das Archivieren funktioniert genau so, wie es soll: Mit einem Klick auf den Archivieren-Button.

Ich hab das eben mal bei mir versucht und es klappt wunderbar. smile

Ach ja, bei der Gelegenheit habe ich auch noch den Papierkorb korrekt zugewiesen, denn auch da macht Mail etwas falsch. Dazu markiert man den GMail-Papierkorb in der Ordner-Hirarchie und wählt dann oben im Menü Postfach / Dieses Postfach verwenden für… / Papierkorb aus. Analog kann man es für Entwürfe und Gesendet machen smile

Bei letzterem muss ich zugeben, ich hatte mich da in den Konto-Einstellungen tot gesucht und nichts gefunden, wo ich IMAP-Ordner hätte verwalten können. Den entsprechenden Tipp habe ich dann im apfelwiki gefunden cool

Trackbacks

Bernds Rappelkiste am : Statistiken zu 2014

Vorschau anzeigen
Wie die Jahre vorher will ich mal ein paar Zahlen rund um den Weblog veröffentlichen…Beiträge Erstaunlich, dass es im letzten Jahr insgesamt doch 94 Beiträge wurden. Praktisch gesehen sind einige davon zwar nur irgendwelche YouTube-Videos, aber i

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck