Skip to content

Design für Mobiltelefone

Ich habe jetzt mal das Plugin Markup: Mobile Ausgabe (serendipity_event_mobile_output) für Serendipity aktiviert. Besucher mit mobilem Browser (vorwiegend Mobiltelefon-Surfer) erhalten nun ein alternatives Design ohne viel Schnick-Schnack. Sieht zwar nicht so schön aus, da die meisten Formatierungen fehlen, aber lesen lässt es sich hoffentlich besser.

Wer per Telefon hier aufschlägt und Verbesserungsvorschläge oder Wünsche zum Design hat, kann sich ja melden. inwieweit ich die Sachen dann umsetzen kann, muss man im Einzelfall sehen.

Update: Ich habe das Plugin wieder deaktiviert, da es sich wohl mit dem bei mir eingebundenen chCounter nicht verträgt. Ich muss erst mal nach einer Lösung dafür suchen.

Update 2: Das Plugin läuft jetzt richtig. Man musste das Paket von der Homepage laden und installieren. Wenn man Spartacus verwendet, werden einige benötigte Dateien nicht installiert. Zumindest das Lesen sollte jetzt mit allen gängigen Browsern funktionieren. Nicht wundern, in den mobilen Designs gibt es keine Felder, um einen Kommentar zu schreiben normal

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck