Skip to content

Südtirol 2017

Im Juni waren wir für 10 Tage in Südtirol unterwegs, genauer gesagt hatten wir unser Basislager im Meran aufgeschlagen. Den Weg dort hin nutzten wir dann gleich mal, um über den Reschenpass vorbei am Reschensee zu fahren, damit wir auch endlich mal diesen berühmten Kirchturm gesehen hatten. wink

Kirchturm im Reschensee

Danach ging es weiter nach Meran zu unserer Unterkunft im Oberschöberlehof, wo wir für die Zeit eine Ferienwohnung gemietet hatten. Während des Aufenthalts und natürlich auch rückblickend war es dort sehr schön, da man nicht direkt im Ort wohnte sondern am Rande einer großen Apfelplantage und rundherum auch nur einzeln stehende Gebäude, wodurch es da sehr schön ruhig war. Nachteilig ist dabei dann vielleicht der etwas weiter Weg ins Stadtzentrum (20 Minuten zu Fuß), aber in der Nähe fährt ein Bus, es lässt sich also etwas abkürzen. Die Wohnung selbst war vollständig ausgestattet und alles in einem sehr guten Zustand und auch die Vermieterin ist sehr nett und hilft mit Tipps zu Wanderungen in der Umgebung weiter. Von uns auf jeden Fall eine volle Empfehlung, hier würden wir sicherlich noch mal her kommen. cool

In der restlichen Zeit waren wir so gut wie jeden Tag auf einem anderen Wanderweg in der Umgebung unterwegs und nutzten das überwiegend gute Wetter für Bewegung und natürlich Geocaching wink Nachfolgend ein paar Eindrücke dazu.

"Südtirol 2017" vollständig lesen
tweetbackcheck