Skip to content

eigenes bin-Verzeichnis in PATH-Variable aufnehmen

Hauptsächlich eine Kleinigkeit für mich, weil ich es jedes mal vergessen, wenn ich Ubuntu neu aufsetze…

Ich habe ja diverse kleine Scripte in meinem Benutzerverzeichnis, die ich von überall aus aufrufen möchte. Ubuntu ist zwar so schlau, dass es ein bin-Verzeichnis im Benutzer-Verzeichnis erkennen sollte, tut es aber nicht :devil:

In ~/.profile gibt es an sich eine Abfrage, die beim Vorhandensein von ~/bin dieses in die Umgebung mit aufnimmt, tut es aber nicht da diese Datei scheinbar in GNOME nicht verwendet wird. Der Trick, den man noch benötigt ist folgender: Wenn man ein Terminal-Fenster offen hat, muss man auf Bearbeiten – Profile … und dort für das verwendete Profil auf Bearbeiten. Im Register Titel und Befehle muss man jetzt einen Haken bei Befehl als Login-Shell starten machen.

profil_einstellungen

Danach klappt es wunderbar mit den eigenen Scripts in ~/bin.

Übrigens: Ich finde ja ~/bin ziemlich doof, da ich im Benutzer-Ordner noch mehr Programme habe. Daher habe ich bin nach ~/Programme/bin geschoben und den Pfad in ~/.profile angepasst. Das sieht auch in der Ordner-Struktur mit Musik, Bilder und Videos besser aus :wink:

Zu guter Letzt noch der Verweis auf die Quelle, denn solche Sachen wachsen ja nicht auf meinem Mist: wiki.ubuntuusers.de/Umgebungsvariable

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck