Skip to content

Ostseeurlaub 2009: Sonntag, 26.07.

So, Anja liegt schon im Bett, im TV kommt nichts Gescheites und mein Papa hat auch schon nachgefragt, wo der übliche Bericht bleibt…

Unser diesjähriger Sommerurlaub führte uns zuerst einmal in das Ostseebad Nienhagen. Genauer gesagt in das Hotel Waldschloß.

Die Anreise war eigentlich unspektakulär, da es hauptsächlich über Autobahnen ging und wir kamen gegen 13 Uhr im Hotel an. Am Check-In lief soweit alles ohne Probleme, allerdings waren die Zimmer noch nicht fertig. Ist ja kein Problem, wollten ja eh gleich bisschen die Beine vertreten und zum Strand laufen. Da man vom Hotel über einen Waldweg angeblich zum Strand kommen sollte, haben wir uns also auf den Weg gemacht. Allerdings haben wir wohl mal wieder eine falsche Abzweigung genommen und so wurde aus dem kleinen, laut Hotel-Homepage, 10-Minuten-Spaziergang eine ausgewachsene Rundwanderung von geschätzten 60 Minuten, bis wir endlich am Strand waren…

Bis wir dann wieder am Hotel waren, war es auch schon irgendwas um 15 Uhr und wir konnten unser Zimmer beziehen und erst mal das Auto ausräumen. Da wir nicht wussten, wie die Küche unseres Apartments bestückt sein sollte, haben wir lieber mal Besteck, Teller und Töpfe mitgenommen.

Falls jetzt ein Schlauer meint “Da hättet ihr doch einfach anrufen können!”, dem sei gesagt: Das habe ich getan. Antwort vom Vermieter war in etwa “Keine Ahnung was auf den Zimmern ist, die Leute nehmen immer alles mit und ich tu dann auch nichts mehr rein”. normal

Im Zimmer war dann von allem zwar auch etwas da, aber die Tassen waren wohl aus Urgroßmutters Zeiten und das Besteck wurde vermutlich bereits von unseren Soldaten kurz vor Stalingrad benutzt :ninja: Leider gab/gibt es auch weder Toaster noch Wasserkocher, so dass man sich Wasser eben auf dem Herd warm machen muss.

Statt Toast haben wir uns sowieso immer frische Semmeln vom Bäcker geholt, denn davon waren gleich zwei Stück in unmittelbarer Nachbarschaft. Einer der Plus-Punkte des Hotels, dass gleich nebenan neben den zwei Bäckern auch gleich noch ein Schlecker, ein Fahrradverleih und ein Asia/Döner-Imbiss sind.

Nachdem dann alles einigermaßen eingerichtet war, haben wir uns unser GPS geschnappt und sind gleich nochmal los. Da es in Nienhagen insgesamt nur 2 Geocaches gibt, wollten wir die gleich noch machen und so vielleicht ein paar schöne Ecken entdecken.

Die erste Dose führte uns dann auch an den Rand des Gespensterwaldes, eines der Highlights von Nienhagen laugh

Die zweite Dose war etwas lieblos im Ortskern versteckt, aber man kann ja nicht überall etwas besonderes erwarten. Da haben wir auch schon schlimmere Caches gefunden smile

Dann war es auch schon fast Zeit fürs Abendessen. Nach der langen Autofahrt und der vielen Lauferei am Nachmittag waren wir auch entsprechend KO, so dass wir den Abend im Bett vorm TV verbrachten. Man ist ja schließlich im Urlaub und soll sich erholen wink

ps: Falls der Text etwas unzusammenhängend oder verwirrend geschrieben sein sollte tut es mir Leid. Ich bin Müde und geh jetzt auch ins Bett.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck