Skip to content

Piwik

Hier läuft seit heute mal Piwik als Statistik-Tool.

Um die Anonymität der Nutzer zu gewährleisten, sind die Privatsphäre-Einstellungen so gewählt, dass die letzten beiden Blöcke der IP auf 0 gesetzt werden, also z. B. 192.168.0.0. Wem das nicht ausreicht, der kann sich in der Seitenleiste (siehe den Link unter “Datenerfassung”) ein Cookie (nein, Cookies sind wirklich nicht böse) setzen lassen, um in Zukunft überhaupt nicht mehr erfasst zu werden.

Ob ich das Ding auf Dauer laufen lasse, weiß ich nicht. Wer sich darüber auslassen und mich als Spitzel und/oder Stalker beschimpfen möchte, kann das hier gerne tun tongue

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Daniel am :

Willkommen im “Club der Piwik-Nutzer”!
Piwik ist eine klasse Anwendung, die dir als Webmaster ein Gefühl für die Interessengebiete deiner Leser liefern wird und deine Besucher dabei vollständig anonym in der Software erfasst.

Vielleicht hast du ja Lust, dich an der Piwik-Umfrage unter www.redirect301.de/piwik-umfrage.html zu beteiligen und so in einem separaten Artikel deine Leser über persönliche Erfahrungen oder Beweggründe bei der Nutzung von Piwik zu schreiben.

Würde mich freuen – Daniel

Eduardo am :

Bei Piwik muss man allerdings afusaspen, da diese software performance hungrig ist, das beist sich dann mit dem performance hungrigen Magento ;)Piwik sollte auf jeden fall auf einem anderen Server laufen und nicht demselben wie Magento!

Bernd am :

Da es sich bei Magento laut http://de.wikipedia.org/wiki/Magento um eine Open-Source-E-Commerce-Plattform handelt, werde ich wohl nicht in die Bedrängnis kommen, einen zusätzlichen Server für Piwik anmieten zu müssen wink

J.E.H. am :

Du bist ein Spitzel und/oder Stalker!

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck