Skip to content

Schweden 2008: Mittwoch, 06.08.

So, die erste Nacht in der Jugendherberge war überstanden und das Frühstück (6 Euro pro Person und Tag ziemlich teuer sad ) auch verzehrt. Nix wie ab nach Göteborg!

Zuerst mal haben wir versucht, den Bahnhof zu finden. Mein Navi hat mich da leider etwas im Stich gelassen, denn die angeblich nächste Bahnstation war beim näher kommen nur noch ein Autobahnrastplatz sad Also auf gut Glück weiter in den nächsten Ort gefahren und den Schildern Richtung Zentrum gefolgt, denn da musste ja irgendwo auch ein Bahnhof sein. Mit viel Glück dann tatsächlich auch besagten Ort gefunden und irgendwie sogar auf einen Parkplatz gekommen, was dort gar nicht so einfach war.

Da wir ja den Göteborg-Pass gekauft hatten, sollte auch kostenloses Parken auf bestimmten Parkplätzen dabei sein. Allerdings war die Beschreibung so unverständlich, dass wir nicht wirklich wussten, ob der Parkausweis an dem Bahnhof auch gelten würde. Aber man muss einfach ab und zu auch mal was riskieren wink

In Göteborg sind wir dann schnell zur Tourist-Info, um uns nach der Open-Top-Bus-Tour zu erkundigen, die wir dank Pass kostenlos abgreifen konnten. laugh Außerdem war das Wetter recht günstig, also nix wie los. Zum Glück war der Start gleich ein paar Meter weiter und wir bekamen sogar noch einen Platz im Bus. Ein paar Minuten später sah es da schon schlecht aus für die lahmeren Touris wink

Danach liefen wir ein bisschen durch die Stadt in Richtung Utkiken-Turm, von dem aus man einen tollen Blick über die Stadt hat.

Danach gab es ein günstiges Mittagessen beim Italiener. Pizza, Salatbuffet und Kaffee soviel man wollte, für 8 Euro. Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen smile

Frisch gestärkt ging des dann zum Schifffahrtsmuseum. Entgegen dem Namen gibt es dort auch ein Aquarium mit ein paar netten Fischen smile

In einem anderen Bereich des Museums hat man doch recht deutlich gemerkt, dass die Schweden irgendwie eine Vorliebe für Modellbau haben laugh

Nachdem wir dann noch kurz den Göteborger Dom angeschaut hatten (recht unspektakulär) gingen wir zurück zur Tourist-Info. Denn dort am Ufer sollte nachmittags noch eine Bootsfahrt durch den Hafen starten. Natürlich kostenlos und daher ein Muss wink Allerdings hatten auch noch einige Hundert anderer Touristen die selbe Idee, so dass wir schon fast wieder gehen wollten. Allerdings waren doch recht viele Boote unterwegs, so dass sich die Schlange doch recht schnell abbaute.

Dann reichte es auch schon wieder für heute und es ging zurück in unsere Jugendherberge. Zum Glück war am Bahnhof auch noch unser Auto, entweder hat das Ticket also gegolten, die Schweden hatten ein gutes Herz oder es hat einfach keiner kontrolliert laugh

Bilder wurden entfernt

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck