Skip to content

Logitech Harmony 885

Seit einigen Wochen besitze ich ja die o. g. Logitech Harmony 885. Zeit, ein vorläufiges Resume zu ziehen über die bisherigen Erfahrungen…

Als ich das Teil ausgepackt habe, war der erste Eindruck Wow!. Gute Verarbeitung, liegt gut in der Hand und die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt. Macht also insgesamt Spaß, das Teil in der Hand zu halten.

Da die Programmierung komplett am PC (leider mit Windows) erfolgt, musste ich mal wieder die Virtual Box anwerfen. Zu meinem Glück wird die Fernbedienung auch in der virtuellen Installation korrekt erkannt. Die Software wollte dann erstmal gleich online ein Benutzerkonto für mich anlegen. Dazu komme ich aber später noch.

Mit der Programmierung der Harmony habe ich mich erst richtig am letzten Wochenende beschäftigt, vorher hatte ich irgendwie keine Lust. Aber wenn man schon so ein geiles Ding hat, will man es ja auch mal richtig verwenden.

Zuerst aber mal zum Prinzip der Harmony-Serie (betrifft alle Modelle, nicht speziell die 885): Man bedient damit keine einzelnen Geräte, sondern man gibt ein Umgebungsprofil vor, das man verwenden möchte. Klingt komplizierter als es ist.

Ein kleines Beispiel: Ich lege ein Profil Fernsehen an und sage der Fernbedienung, Receiver soll eingeschaltet sein und TV soll eingeschaltet sein. Später wählt man auf der Fernbedienung also nur Fernsehen aus und das Gerät schaltet alle benötigten Geräte ein und wählt die korrekten Ein- und Ausgänge aus. Sofern alles richtig eingestellt ist, also eine sehr bequeme Sache.

Nun ist das bei mir (mal wieder) nicht so einfach, da ich ja ständig irgendwelche Extra-Würste will. Bei mir kommt es dabei zu mehreren Problemen:

  1. Mein Receiver hängt an einer Master/Slave-Steckdose. Wenn der Receiver ausgeschaltet ist, haben alle anderen Geräte keinen Strom. Die Harmony will aber alle Geräte immer im Standby haben, um sie korrekt zu steuern.
  2. Der Fernseher merkt sich immer den letzten Status, wenn der Strom abgeschaltet wird. War er vorher im Standby, geht er wieder in den Standby. War er eingeschaltet, schaltet er sich mit dem Strom sofort wieder ein.

Die Lösung wäre im Prinzip einfach. Beim einschalten müsste die Reihenfolge so sein:

  1. Receiver einschalten
  2. TV einschalten

Beim ausschalten müsste die Reihenfolge entsprechend umgekehrt sein:

  1. TV ausschalten
  2. Receiver ausschalten

Problem: Die Reihenfolge beim ausschalten lässt sich nicht festlegen. Es wird immer die gleiche Reihenfolge wie beim einschalten verwendet. Dadurch kann der TV nicht in den Standby gehen und wenn der Receiver Nachts etwas aufnehmen will, geht der Fernseher an und alle können mitgucken. Nicht wirklich sinnvoll.

Ich habe also viel herumprobiert und eine Lösung gehabt, die zwar für das TV-Problem klappt, aber sobald man weitere Umgebungen wie DVD schauen oder mit der WII spielen anlegt, gibt es wieder Probleme.

Nach diversen Stunden Tagen hatte ich dann die Nase voll und habe gestern bei der Hotline angerufen. Diese ist für Harmony-Besitzer zum Glück kostenlos und die Leute kennen sich sogar aus. Hier muss man Logitech wirklich mal ein Lob aussprechen! Was ich mit gemischten Gefühlen gesehen habe war die Tatsache, dass meine kompletten Einstellungen auf den Servern von Logitech gespeichert werden. Für den Support ist das natürlich eine super Sache, der gibt einfach den Benutzernamen ein und sieht sofort, was man für einen Mist fabriziert hat. Leider hat das auch nichts geholfen, mein Problem lies sich so einfach nicht lösen. Immerhin wurde mein Problem gleich an den Second-Level-Support weitergeleitet, die auch Dinge außerhalb der normalen Software programmieren können.

Ein paar Minuten später bekam ich dann auch noch eine Bestätigungsmail mit einem Link zur Support-Seite, wo mein Vorgang gespeichert ist. Da ich die Seite bisher nicht kannte, gleich mal aufgerufen. Vorbildlicherweise wurde auch gleich noch für den Login zu dem Vorgang nach der E-Mail-Adresse und dem Passwort gefragt. Da ich mit dem Passwort meines Harmony-Accounts scheiterte (dachte, es wird vielleicht das gleiche benutzt) habe ich die Passwort-Erinnerung verwendet, war ja möglich das ein zufälliges Passwort generiert wurde (was ich gut gefunden hätte). Es kam dann auch gleich eine Mail mit dem Passwort, was mich aber doch etwas entsetzt hat…

Sie haben uns vor kurzem eine Anforderung gesendet, Ihnen Ihr Kennwort per Email zuzustellen.

Ihre Anmeldeinformationen lauten: adresse@example.org

Ihr Kennwort lautet:: (keines vorhanden)

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an “Logitech EMEA Support”

Hab dann schleunigst das Passwort geändert, immerhin geht das noch.

Nach kurzer Korrespondenz mit dem zuständigen Support-Mitarbeiter, in der ich nochmals mein Problem schilderte, kam dann gestern Abend eine Mitteilung, dass die Konfiguration geändert wurde und ich meine Fernbedienung aktualisieren soll um alles zu testen. Da muss man Logitech nochmals ausdrücklich loben, was den Support angeht!

Nachher dann mal noch testen, ob wirklich alles klappt. Falls ja, werde ich mit der Harmony vielleicht doch noch glücklich.

Im Moment bin ich aber noch frustriert. Ich verstehe nicht, warum Logitech hier nicht von Anfang an die Möglichkeit bietet, die Ausschaltreihenfolge selbst zu definieren. Man kann derart viel in der Software festlegen, was das Ding machen soll, aber solche (in meinen Augen einfache und wichtige) Dinge gehen nicht.

So, nach kurzer Pause habe ich jetzt die neue Konfiguration testen können.

Fazit: Wunderbar und tut was ich will smile Im Moment bin ich begeistert laugh

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Metty am :

Schön auch mal zu lesen das der Logitech-Support gut “funktioniert”. Leider scheint das selten der Fall zu sein.
Ich bin mit meiner 885 rundum glücklich, jedoch ist sie langsam Altersschwach und mein Junior hat sein übriges getan wink

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck